Montage fix & fertig
15 Jahre Erfahrung
schneller Versand
Filtern nach
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Fully E-MTB

1 von 3
1 von 3

Fully E-Bike

Full Suspension Mountainbikes, oder eben kurz gesagt "Fullys", sind vollgefederte MTBs, die sich vor 20 Jahren ihren festen Platz unter den sportlichsten Fahrrädern erobert haben. Die Fahrer haben dabei vor allem eins im Sinn: eine sportliche Fahrdynamik in Kombination mit Komfort im Gelände.

Wer sich für ein Fully E-Mountainbike, also ein Fully mit Elektromotor entscheidet, denkt natürlich auch an den Komfort des elektrischen Rückenwindes. Doch nicht zuletzt geht es um ein "Mehr" am Trail. Denn Fully-Fahrer sind oft und gerne im leichten bis schweren Gelände und weniger auf befestigten Wegen unterwegs. Da bietet der Antrieb am Bike ganz neue Möglichkeiten für den harten Enduro-Einsatz und macht es möglich, das Potential eines modernen Fullys voll auszuschöpfen. Anstiege und lange Touren, die ohne Motor vielleicht nicht möglich wären, können jetzt locker genommen werden. Deshalb sei an dieser Stelle Fully-Fahrern ihre besondere Verantwortung gegenüber Mensch und Natur ans Herz gelegt. Achtet auf einen respektvollen Umgang - egal, wo ihr unterwegs seid!


Inhalt 


Fully E-Bike - Wo liegen die Vorteile?

Wer Fully fährt, sucht maximalen Fahrspaß. Unabhängig davon, ob man mit einem "herkömmlichen" Fully oder einem Fully E-MTB unterwegs ist. Sind die Bikes mit viel Federweg allerdings mit einem Motor ausgestattet, kommt man unter Umständen auch ohne Shuttle oder Lift den Berg hinauf, dem man im Anschluss mit einer rasanten Abfahrt nehmen will. Die größere Reichweite auf Touren ist natürlich auch ein wichtiges Plus für das Fully E-MTB. Ein weiterer Vorteil: Herkömmliche Fullys verlieren gern etwas Kraft durch die Doppelfederung. Der zusätzliche Schub gleicht das locker wieder aus.

Worauf sollte man beim Kauf eines Fully E-Mountainbikes achten?

Fully E-Bikes sind in der Regel im schweren Gelände im Einsatz. Das stellt die empfindliche Technik oft auf eine harte Probe. Es lohnt sich deshalb, beim Kauf eines Fully E-MTB darauf zu achten, dass das Bike über spezielle Motor-Schutzabdeckungen verfügt. Diese schützen vor mechanischen (Stöße, Kratzer, Schläge) und wetterbedingten (Eis, Regen, Schnee, Spritzwasser) Einflüssen. Fully-Fahrer sollten auch bei der übrigen Ausstattung auf hochwertige und stabile Komponenten, wie Bremsen und gut abstimmbare Federelemente achten.

Über wie viel Federweg solltet das Fully E-Bike verfügen?

Bei Fullys geht man normalerweise von einem Federweg in Abhängigkeit von der Schwere des Geländes aus, das heißt, je härter der Trail, desto mehr Federweg sollte das Bike haben. Wer sich über das zusätzliche Gewicht, das Fully E-Bikes mitbringen, Gedanken macht, kann beruhigt sein. E-Bikes sind zwar schwerer, machen das aber durch ihren unterstützenden Antrieb wieder wett. Für den Federweg ist es also nicht so ausschlaggebend. Bei der Entscheidung, für welchen Federweg man sich entscheiden sollte, helfen feste Richtwert für Fully E-Mountainbikes: Wer meistens nur in leichtem bis hin zu mittelschwerem Gelände, vor allem längere Touren mit vielen geraden abschnitten plant, kann sich mit einem 120-140mm Federweg begnügen. Ein vollgefedertes E-Bike für anspruchsvolles Gelände sollte einen Federweg von mindestens 150-170 mm haben. Adrenalin-Junkies, die vor keiner Abfahrt Respekt haben, sind mit 180-200 mm gut beraten.

Wie viel Zoll sollten die Laufräder am Fully E-Bike haben?

Bei E-Bike Fullys hat man in der Regel die Wahl zwischen einer Laufradgröße von 27,5 Zoll oder 29 Zoll. 29-Zoll-Laufräder haben durch ihren größeren Umfang ein besseres Rollverhalten, dass sie auch leichter über Hindernisse bringt. Dafür sind 29-Zoller etwas weniger wendig und deshalb für Fahrten im leichten bis mittelschweren Gelände empfehlenswert. Ist der Fahrtweg eher anspruchsvoll und verwinkelt, spielen die 27,5 Zoll Räder ihre Vorteile voll aus. Entsprechend ihres Einsatzzweckes bringen sie auch in der Regel mehr Federweg, als 29-Zoller mit.

Gibt es das E-Fully als 45 km/h schnelles S-Pedelec?

Wer sich zwischen den Merkmalen Geschwindigkeit und Offroad-Tauglichkeit nicht entscheiden möchte, findet bei der S-Pedelec-Version des Fully E-Bikes seinen Traum erfüllt. Mit den Kraftpaketen, deren Antrieb bis zu 45 km/h unterstützt, ist dem Biken quasi keine Grenze mehr gesetzt. Fully-E-Bikes mit 45 km/h vereinen Schnelligkeit und Sicherheit. Auch der Respekt vor langen Distanzen gehört der Vergangenheit an. Aber Achtung: Bei S-Pedelecs gelten Helm-, Kennzeichen- und Führerscheinpflicht.

Zuletzt angesehen
Newsletter
Bewerten Sie uns!