Yamahas dritte eBike Antriebsgeneration kommt! Die Yamaha PWseries TE!

26.06.2018 21:34

Gehen E-Bikes in Richtung autonomes Fahren? Sicherlich eine provokative Fragestellung  - noch vor der Eurobike 2018 schickt Yamaha die PWseries TE ins Rennen. Damit ist nichts geringeres als Yamahas niegelnagelneuer e-Bike Antrieb – nunmehr in dritter Generation – gemeint. Hier zieht Yamaha mit Shimano und Bosch gleich, die diese komfortable Unterstützungssteuerung bereits anbieten.

Yamaha PWseries TE

Automatic Support Mode im Yamaha PWseries TE

Die große Überraschung für die kommende Antriebsdekade dürfte der Automatic Support Mode im Yamaha PWseries TE sein. Nach der automatischen Schaltung war es ja nur eine Frage der Zeit, bis der automatische E-Bike Antrieb kommt.

Der Automatic Support Mode im Yamaha PWseries TE wählt, je nach den spezifischen Bedingungen, selbstständig die Unterstützungsstufe. Möglich soll das ein Winkelsensor im TE-Antrieb machen. Zusätzlich zu den Sensoren, die in der PW-Serie den Pedaldruck, die Geschwindigkeit und die Trittfrequenz messen, macht der Winkelsensor das Antriebssystem noch intelligenter. Yamaha vermeldet, es sei ihnen gelungen, dass der Antrieb immer die Unterstützungsstufe fände, die der Fahrer als angenehm empfindet und natürlich soll auch der Energieverbrauch möglichst effizient sein – auch das erkennt der Sensor.

Der Sensor sammelt unterschiedlichste Informationen, wie zum Beispiel den Grad der Steigung. Über einen ausgeklügelten Algorithmus wird anschließend in Echtzeit die passende Unterstützungsstufe gewählt. Der E-Biker wird intuitiv unterstützt – immer dann, wenn es wirklich nötig scheint, zum Beispiel beim Anfahren. Ist das E-Bike in Schwung gekommen, wird automatisch die Power gedrosselt. Fahrer können sich voll und ganz auf die Strecke konzentrieren und müssen nicht selbst zwischen den Modi wechseln. 

Welche Zielgruppe spricht der Yamaha PW-TE an?

Mit seinen 60 Nm Drehmoment und seiner Ausrichtung auf Komfort hat Yamaha weniger die sportliche Zielgruppe im Blick. Hier geht es eher um Lifestyle im E-City und E-Trekking-Bike-Segment. Der 3,4 Kilo schwere Mittelmotor Yamaha PW-TE liefert zwar viel Power aber vor allem auch jede Mange Bequemlichkeit für Fahrer, bei denen das Genießen im Vordergrund steht.

Zwei neue Yamaha-Displays für 2019

Passend zum neuen Antrieb hat Yamaha auch zwei neue Displays vorgestellt. Die einfache Variante hört auf den simplen Namen Yamaha Sideswitch eBike 'Display A' (A steht für englisch: accessible, was soviel wie 'zugänglich' heißt). Quasi als Antwort auf das Bosch-Display Purion bilden Bedienelement und Display eine Einheit. Nur die wesentlichen Fahr-Informationen werden angezeigt.

Yamaha Display A

Das Yamaha Multifunktionsdisplay TFT-LCD Display C (C für 'connectivity' / Konnektivität und 'catalyst' / Katalysator) wartet mit seinen 2,8 Zoll schon mit mehr Features auf. Via Bluetooth mit dem Smartphone zu verbinden, kann es einerseits als Navigationsgerät, andererseits als Fitnesstool mit ensprechenden Apps für Smartphones verwendet werden. Der Datentransfer zwischen dem Yamaha-Display und dem Smartphone ist ebenfalls möglich.

Yamaha Display C

Für 2019 ist außerdem für die Yamaha eBike Antriebe mit einem integrierten Akkusystem / Yamaha Intube-Akku für die PW-X und PW-SE Antriebe zu rechnen. Entsprechende Informationen und Bilder reichen wir nach.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.