Zwei Mal R, zwei Bikes, zwei Antriebe, kurz '2R E-Bikes'

10.04.2018 11:03

Das E-Bike immer noch ein Stückchen besser, innovativer, schöner und leichter machen. Mit dieser Intention gehen immer mehr Unternehmen an den Start und beglücken E-Bike-Fans mit neuen Ideen. Jüngst geschehen wieder einmal in den Niederlanden, dem Mutterland aller Fahrräder. Dort wurde unter dem Markennamen 2R E-Bikes ein neues Unternehmen gegründet, hinter dem allerdings zwei alte Hasen der Branche stecken. Rob Beset und Rolf Singenberger sind die Schöpfer von 2R E-Bikes – wofür das 2R steht, erschließt sich schnell. Beide haben langjährige Erfahrungen in der Fahrradindustrie gesammelt: Rob Beset blickt auf eine Karriere bei der Accell-Group zurück. Dort war er u.a. Geschäftsführer von Batavus. Danach war er bei Fahrradhersteller Eddy Merckx tätig. Rolf Singenberger war Chefentwickler bei BMC, bevor er ebenfalls bei Eddy Merckx strandete.

2R E-Bikes FS 10

2R E-Bikes XD2

Welche Modelle von 2R E-Bikes sind verfügbar?

Nun haben die Profis ihr Know-How gebündelt und unter ihrer neuen Marke 2R E-Bikes bereits zwei Modelle vorgestellt. Gegen eine Vorabzahlung von 500 EUR kann man das FS10 und das XD02 schon jetzt ordern. Die Auslieferung haben die Hersteller für Juli 2018 angekündigt. Bisher läuft der Vertrieb direkt an den Endkunden.

Beim Antrieb läuft 2R E-Bikes zweigleisig. Während das 4999 Euro teure FS10 mit einem Motor von Fazua läuft wurde das XD 2 mit einem Hinterrad-Antrieb von Ebikemotion bestückt. Das XD 2 ist übrigens schon ab 3999 Euro zu haben. Alle weiteren Informationen gibt es hier.