Stuttgart spendiert ansehnliche Zuschüsse für Lastenräder

09.10.2018 21:19

Im Rahmen des Förderprogramms "E-Lastenräder für Stuttgarter Familien" öffnet Stuttgart das Stadtsäckel durchaus weit. Die Bedingungen, wer und unter welchen Maßgaben die Zuwendung erhält, sind allerdings happig. Doch der Reihe nach. Grundsätzlich ist es natürlich sehr zu begrüßen, dass Kommunen aktiv dazu beitragen, die Beschaffung von E-Lastenrädern attraktiver zu machen und immer mehr Menschen die umweltfreundliche und leise Mobilitätsalternative näher zu bringen. Aktuell hat Stuttgart beschlossen, die Neuanschaffung von Lastenrädern mit Elektromotor mit 250.000 Euro zu fördern. Das soll zu weniger Autos auf den Straßen führen.

Strenge Förderrichtlinien für E-Lastenräder in Stuttgart

Ob der Plan so aufgeht, wird sich zeigen, denn die Zulassungsvoraussetzungen sind streng. So dürfen sich nur Familien mit mindestens einem Kind bis 18 Jahre oder Alleinerziehenden bewerben. Diese bekommen dann beim Kauf oder Leasing eines E-Lastenrads bis zu 2000 Euro von der Stadt dazu. 1500 Euro, aber maximal 50 Prozent des Anschaffungspreises gibt es sofort. Einen "Nachhaltigkeitsbonus" von weiteren 500 Euro kann man nach drei Jahren kassieren. Allerdings nur, wenn in diesen drei Jahren kein Kraftfahrzeug angemeldet wird oder in den letzten drei Jahren ein KFZ ersatzlos abgemeldet wurde. Der Zuwendungsempfänger, der das geförderte E-Lastenrad mindestens drei Jahre im eigenen Haushalt nutzt, muss auf die Förderung durch einen gut sichtbar angebrachten Aufkleber hinweisen.

Lastenrad

Antrag ab sofort stellen

Entsprechende Antragsformulare für Menschen, die ihren Hauptwohnsitz in Stuttgart haben, gibt es online. Ausgefüllt und unterschrieben muss der Antrag schriftlich bei der Landeshauptstadt Stuttgart, S/OB - Lastenradförderung, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart eingereicht werden. Natürlich kann man auch den Scan des Antrages elektronisch an die E-Mail-Adresse lastenrad@stuttgart.de oder per Fax an 0711/216-60755 senden.

Achtung: Bereits angeschaffte E-Lastenräder werden nicht rückwirkend gefördert!

Anträge werden nur solange bewilligt, bis die Fördersumme ausgeschöpft ist. Eine Aufstockung der Summe ist nicht vorgesehen. Der Gemeinderat wird noch entscheiden, ob das Förderprogramm 2019 oder später neu aufgelegt wird.