Ono will 100.000 Paket-Fahrzeuge durch E-Cargobikes ersetzen

28.11.2018 21:22

Das E-Cargo-Bike als smarte Lösung für die Paketzustellung? Ein Berliner Start Up hat sich genau dieser Fragestellung angenommen und ein E-Cargo-Bike entwickelt, das vielleicht bald unzählige Lastkraftwagen ersetzen könnte. Realistisch? Beres Seelbach, Philipp Kahle und Murat Günak, das Gründerteam von Ono, beantwortet das mit einem ganz klaren JA! Ihr Ansatzpunkt: E-Cargo-Bikes nehmen viel weniger Platz weg und sind umweltschonend unterwegs. Allerdings bieten sie keinerlei Witterungsschutz für die Fahrer und entbehren auch sonst vielen Komforts.

E-Cargo-Bike mit Witterungsschutz

So haben die Gründer von Ono das E-Cargo-Bike nicht nur mit einem Ladevolumen von über 2 Kubikmetern und genügend Kraft für eine maximale Zuladung von 300 Kilogramm bestückt. Der Allwetterschutz für Ware und Fahrer macht das Ono Cargo-E-Bike einzigartig und hoch flexibel. Ein Highlight ist auch der Container, der für den Transport der Waren genutzt wird und sich als autonome Einheit, als temporärer City Hub, abstellen lässt.

Ono Cargo-E-Bike

Zur Idee gehört auch ein umfassendes Service- und Wartungsangebot. Vermietung statt Verkauf ist die Devise und soll Einstiegsbarrieren zukünftiger Kunden senken. Gegen eine monatliche Rate wird neben dem Fahrzeug auch die Wartung, der Vor-Ort-Service, der Zugriff auf eine Flottenmanagement-Software und die Beratung bezüglich der Logistikprozesse und der Einweisung des Fahrpersonals angeboten.

Paketbranche mit dem E-Bike umkrempeln

Damit will Ono den Ansprüchen der Paketbranche in Hinblick auf Qualität und Zuverlässigkeit zu 100prozent gerecht werden. Ganz abgesehen vom Mehrwert in Bezug auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. "Der Bundesverband Paket Logistik (BIEK) hat errechnet, dass die Zustellung mit Cargobikes 20 % günstiger ist. 20 % sind in der Logistik extrem viel, vor allem da die erste und letzte Meile fast 70 % der Gesamtkosten einer Paketlieferung ausmachen. Zusätzlich können Paketfirmen mit der Umstellung auf Cargobikes auch neue Mitarbeitergruppen ansprechen. Es gibt viele, die keinen Führerschein haben oder keine Lust haben, mit dem LKW durch die Stadt zu fahren. Dies ist ein großes Potential an neuen Mitarbeitern für die Paketbranche – die unter einem chronischen Fahrermangel leidet", sagt Gründer Beres Seelbach in einem Interview auf der Crowdfunding-Plattform Seedmatch.

Ono Cargo-E-Bike

Vorerst Prototyp vom Ono Cargo-E-Bike

Dort startet noch in dieser Woche, kurz nach der Vorstellung des Prototyps dieser Tage, die Crowdfunding-Kampagne. Nach der Vorstellung des Prototypen sollen 2019 Pilotprojekte mit der Schweizer Post und ersten Paketunternehmen folgen. Die dort gewonnen Erkenntnisse sollen dann in die Weiterentwicklung der Fahrzeuge einfließen. Anschließend soll die Serienfertigung beginnen.

ONO_Seedmatch from ONO on Vimeo.