Wohnmobilhersteller Hymer präsentiert eigenes Elektrofahrrad

17.02.2014 17:39

Da hätte man auch schon früher drauf kommen können: Denn was passt besser zusammen, als mobiles Reisen, mobiles Wohnen und ein komfortables E-Bike. Das dachte sich auch Hymer, als einer der führenden Hersteller von Wohnmobilen, und stellte unlängst mit dem Hymer E-Bike das erste eigene Elektrofahrrad des Unternehmems vor. Denn womit lässt sich ein schnell einsetzbares Rad besser transportieren als an einem Wohnmobil, immerhin gehört es auch zur obligatorischen Ausstattung des fahrbaren Heims.

Als Kooperationspartner hatte man sich für den inzwischen leider insolventen Hersteller ave.hybrid-bikes und Rolf Gölz Räder, die das erste motorisierte Zweirad von Hymer entwickelt haben, entschieden. Das 20 Zoll große ave MH7, dem das Fachmagazin ElektroRad in Ausgabe 1/2013 das Prädikat "überragend" verliehen hatte, dient als Basis. Neben dem geringen Eigengewicht von nur 21 Kilo wurden vor allem die Ergogriffe, die Breitreifen, die Klapppedale, die LED-Beleuchtung und der Klapplenker gelobt.

Das Hymer E-Bike verfügt über ein 36 V System und einen 250 W Bosch Mittelmotor aus der Active Line. Zur Ausstattung gehören auch ein 400 Wh Akku von Bosch, hydraulische Scheibenbremsen und die 10-Gang-Kettenschaltung von Shimano. Praktisch sind die gefederte Sattelstütze, der bequeme Sattel sowie der Gepäckträger mit wasserdichter Satteltasche von Ortlieb mit Quick-Snap Halterung.

Vertrieben wird das Hymer E-Bike über das Hymer-Händlernetzwerk zum Preis von 2999 Euro.

  • Elektrofahrrad von Hymer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.