Wichtige Tipps für Reisen mit dem eBike

22.05.2017 10:01

Reisen mit dem eBike werden immer beliebter. Das bestätigen auch die Reiseanbieter. Deshalb bieten immer mehr von ihnen, gezielt Touren für eBikes in alle Welt an. Meist ist das Rund-um-Sorglos-Paket inklusive: Bikes, geladene Akkus, ausreichend Ladestationen auf der Strecke, Tourenplanung. Doch trotzdem: Egal ob allein reisend oder organisiert in der Gruppe, eine gute Vorbereitung ist nützlich. Hier einige wichtige Tipps, damit die Reise mit elektrischem Rückenwind ein rundum gelungenes Erlebnis wird.

Immer ein voller Akku auf Reisen und sich sicher fühlen

Handliche Ladegeräte, wie beispielsweise der Bosch Compact Charger sind auf eBike-Reisen extrem hilfreich. Das 600 Gramm leichte Gerät passt perfekt in die Satteltasche und sorgt mit zwei Ampere Ladestrom auch bei längeren Touren für volle Akkus. Beim Abstellen des eBikes sind Bügel- und Faltschlösser eine sichere Variante. In Tests schneiden sie immer am Besten ab.

Die richtige Ausrüstung für eBike-Reisen

Helm ist zwar nicht Pflicht, gehört aber zum Mindeststandard. Nicht zuletzt, da man mit dem eBike mit höheren Geschwindigkeiten unterwegs ist, als mit dem normalen Bike und teilweise auch extremere Streckenabschnitte bewältigen kann. Käufer sollten auf entsprechende Prüfsiegel achten. (DIN EN 1078 (CE)). Mindestens genauso wichtig: Wetterfeste Kleidung, die vor Wind und Regen schützt. Neben Regenjacke und -hose, haben sich großes Caps bewährt, die vor allem bei leichtem Regen die Weiterfahrt ermöglichen.

ebike sicher auf dem Auto transportieren

Wer sein eBike auf der Reise mit dem PkW transportiert, sollte ein gutes Heckträgersystem nutzen. Akkus, wie die Bosch PowerPacks aber bitte für einen sicheren Transport unbedingt im Auto verstauen. Bei Flugreisen bitte darauf achten, dass eBike-Akkus als Gefahrgut gelten und meist nicht mit ins Flugzeug dürfen. Alternativ bietet sich ein Vorabversand per Schiff- oder Luftfracht an.

ebike-Reise im Gebirge

Eine gute Streckenplanung ist das A und O, vor allem, wenn man ohne Reiseleiter unterwegs ist. Neben gutem klassischem Kartenmaterial, dass in einer Leckertasche Platz findet, bieten moderne Navigationsgeräte gute Lösungen. Mit dem eBike-Bordcomputer Nyon von Bosch eBike Systems, können Routen vorab komfortabel am Computer geplant werden. Unterwegs navigiert Nyon nicht nur, sondern erfasst auch noch zuverlässig die Fitnessdaten.

Erste Hilfe fürs eBike

Auch mit modernen eBikes ist man vor kleinen Schäden nicht gefeit. Flickzeug, Luftpumpe, Ersatzschlauch, ein Lappen und ein Minitool mit passendem Werkzeug dürfen auch auf einer eBike-Reise nicht fehlen. Dabei nicht nur allein auf die Reiseleitung verlassen, denn manchmal ist man auch allein unterwegs. Und bitte auch an den Radler selbst denken: Ein Erste-Hilfe-Set mit Pflaster, Bandagen, Sonnencreme, Mückenschutz und Kühlgel sollte in keinem Rucksack fehlen.

In diesem Sinne: Gute Reise!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.