Weg vom e-Auto, hin zum eBike: München ändert sein Förderprogramm für Elektromobilität

23.01.2017 09:22

In München gilt seit 1. Januar 2017 eine neue Fassung des Förderprogramms Elektromobilität "München e-mobil". Der Stadtrat hatte Ende Dezember 2016 beschlossen die Förderung von E-Pkws einzustellen. Ein Grund dafür ist die zwischenzeitlich von der Bundesregierung eingeführte Kaufprämie für Elektroautos.

Wie fördert München das eBike?

Die dadurch freigewordenen Mittel wurden für die Neuausrichtung des Programms genutzt und eine bedarfsgerechtere Anpassungen vorgenommen. So wurde das Förderprogramm für Privatpersonen im Bereich der Lastenpedelecs und zweirädrigen E-Leichtfahrzeuge geöffnet. Außerdem werden nun höhere maximale Fördersummen für E-Leichtfahrzeuge ausgeschüttet und das Bonus-System erweitert. Auch der Bau von DC-Ladesäulen wird stärker forciert. Desweiteren werden die Beratungsleistungen durch zertifizierte Berater für Elektromobilität verbessert. Dazu gehören sowohl Kurzberatungen zu einzelnen Themengebiete als auch umfassende Analysen (z.B. Mobilitätsanalysen von Fahrzeugflotten unter Nutzung von GPS-Datenloggern).

Kaufprämie für private Cargobikes in München

Konkret sieht das so aus. Wer zum Beispiel privat ein eCargobike nutzt bekommt seit 1. Januar von der Landeshauptstadt München eine Kaufprämie von 2000 Euro. Bisher galt dieser Zuschuss nur bei gewerblicher Nutzung. Schon seit April 2016 gab es für gewerblich genutzte eCargobikes einen Zuschuss von 25 Prozent des Kaufpreises.

Unternehmen, freiberuflich Tätige und gemeinnützige Organisationen, die herkömmliche eBikes anschaffen, erhalten einen Zuschuss von bis zu 500 Euro.

elastenrad_louie_muenchen.jpg

Die Gruppe der "freien Lastenradler München" hat nach dem Beschluss angekündigt, die Prämie noch mal aufzustocken, wenn jemand sein Auto entsorgt und sich dafür ein E-Lastenrad (für 4 000 Euro) kauft.

In der Steiermark wird übrigens schon seit über einem Jahr ein Zuschuß beim Erwerb eines Cargo-Bikes mit oder ohne E-Unterstützung in Höhe von bis zu 500 Euro gewährt.