Unbeschwert in die Zukunft: TU Dresden entwickelt kreative Leichtbaulösungen für Elektrofahrzeuge

29.09.2014 09:36

Wieder eine Innovation "Made in Saxony": In Zusammenarbeit mit dem Fahrradhersteller Storck und Rehau forschen Wissenschaftler des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der Technischen Universität Dresden auf dem Gebiet kreativer Leichtbaulösungen für die Anwendungen im Bereich der Elektromobilität.

Als Ergebnis präsentieren sie vom 7.-9. Oktober 2014 auf der Composites Europe im Messegelände Düsseldorf den Minibike-Demonstrator "TB-One", der im gemeinsamen Forschungsvorhaben "TherMobility" gefertigt wurde.

In dem vom Bund geförderten Projektes sollen neuartige Bauweisen für funktions-integrative, leichte und ästhetische Rahmenstrukturen unter Verwendung thermoplastischer Faser-Kunststoff-Verbunde entwickelt werden. Diese modulare Bauweise moderner Tragstrukturen soll in verschiedenen elektrobasierten Fahrzeugen, wie Fahrrädern, Motorrädern oder Leichtmobilen zum Einsatz kommen. Größte Herausforderung für die Entwickler ist es, die konträren strukturmechanischen und antriebstechnischen sowie werkstoff-, fertigungs- und montagetechnischen Parameter in Einklang zu bringen.

"TB-One" zeigt dieses Tragrahmenkonzept mit einem innovativen Fügeverfahren, bei dem die funktionalisierten Halbschalen zu komplexen Hohltragstrukturen verbunden werden konnten. In statischen und dynamischen Belastungstests, unter wechselnden klimatischen Bedingungen, wurden die Tragfähigkeit und damit das Potential derartiger Hohltragstrukturen für spätere Serienanwendungen nachgewiesen.

In einem Vortrag mit dem Titel "Entwicklung von automatisiert herstellbaren Textil-Thermoplast-Tragrahmenstrukturen in funktionsintegrativer Bauweise für urbane Elektromobilitäts-Anwendungen der Zukunft? wird Dipl.-Ing. Michael Stegelmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter am ILK und Mitarbeiter des Projektes "TherMobility" am 07. Oktober 2014, 11.30 Uhr die Ergebnisse des Projektes "TherMobility" im Rahmen der Internationalen AVK-Tagung im Congress Center Düsseldorf vorstellen.

  • Leichtbaurahmen-Modell

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.