Tipps und Trends zum Thema E-Bike auf der Velo-Berlin

26.03.2014 11:20

Am Wochenende noch nichts vor? Dann nichts wie nach Berlin, wo vom 29.-30. März die 4. Fahrradmesse "Velo-Berlin" am Funkturm stattfindet. Zu den Highlights der beliebten Publikumsmesse, bei der sich 250 Aussteller in sieben Hallen präsentieren, gehören neben spannenden Diskussionsforen der Velo-Berlin-Film-Award mit 18 Kurzfilmen, die Outdoor-Teststrecke im Funkturminnenhof, der Pumptrack in Halle 15 ? speziell für BMX, MTBs und Dirtbikes und die Velo-Berlin Bike Tour, die geführte Radtour auf die Messe. Los geht es am Samstag den 29. März, 12 Uhr am Brandenburger Tor.

Dass Elektromobilität gerade in der Fahrradbranche einen der wichtigsten Märkte darstellt, beweisen die über 50 Elektrofahrrad-Marken, die auf der Velo-Berlin dabei sind. Ob sportlich, elegant, robust oder schick, als Cargobike für die Familie oder zum gewerblichen Transport schwerer Lasten und häufig schon mit voll integriertem Bordcomputer ? die gestiegenen Anforderungen an Elektrofahrräder werden sich auf der Schau widerspiegeln.

Die Hersteller von Elektrofahrrad - Antriebssystemen werden acht neue Systeme präsentieren und an unterschiedlichsten Ebikes und Elektrofahrrädern zur Probefahrt bereitstellen. Das neue Shimano Steps System kann in der aktuellen Probephase exklusiv an den Rädern Falter (BICO) und Pegasus(ZEG) getestet werden.

Neben komfortablen und bewährten Niedrigeinsteigern geht der Trend natürlich vor allem in Richtung junges und sportliches Design, mit Elektrofahrrädern, die die jüngere Zielgruppe ansprechen. Dies beweisen Marken wie EBIKE, Flyer, Grace und Steppenwolf (Mifa), Kalkhoff, Kettler, Klever, Kreidler, Pegasus, Winora uvm.

Maßstäbe setzen selbstverständlich BMC/Stromer: Das Stromer ST2 ist eine einzigartige Verschmelzung zwischen Rad und smarten Anwendungen an mobilen Endgeräten (Apps) und fährt gute 150 km weit. Riese und Müller, die in puncto Lastenräder mit E-Antrieb glänzen, bringen das "Load" mit Bosch E-Antrieb, Vollfederung (Komfort) und dem individuellen Zubehör(Kindersitze, Boxen, uvm.) nach Berlin mit.

Der große Testparcours in Halle 11 bietet optimale Bedingungen, um das richtige Gefühl für das Fahren mit dem E-Bike zu bekommen.

Rahmenprogramm:

  • Können Pedelecs PKWs im Pendlerverkehr ersetzen? Samstag, Bühne 1
  • Diskussionsrunden zu "Pedelecs und Cargobikes als neue Perspektive für Unternehmen und Wirtschaft" Forum VELOTransport mit dem VCD ? Verkehrsclub Deutschland, der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO, Lock8 und Velogista

Die Velo-Berlin ist geöffnet von 10-18 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro.

  • Messe am Funkturm Berlin
  • Testparcours für Fahrräder

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.