Sportlicher Tiefeinsteiger ? Bergamont E-Ville im Test

17.04.2015 10:07

Eines der wichtigsten Argumente für die Kaufentscheidung zu Gunsten eines E-Bike-Modells sind positive Testberichte. So liefert der aktuelle E-Biketest 2015 der Fachzeitschrift Elektro-Bike jede Menge hilfreicher Erkenntnisse über stärken und schwächen der 2015er Modelle in verschiedenen Preiskategorien und quer durch die Nutzungsklassen.

In der im April erschienen Printausgabe 2/2015 sind die Testergebnisse von 59 unter Laborbedingungen und in der Praxis getesteten Elektrofahrräder veröffentlicht. Die Tester sammelten Fahreindrücke sowohl auf der Straße als auch im Wald und auf Radwegen. Dabei ermittelte der sogenannte "E-Checker" die tatsächliche Reichweite eines jeden E-Bikes.

Bergamont E-Ville im Test

In der Kategorie Tiefeinsteiger trat das Bergamont E-Ville zum Test an. Als positive Eigenschaften resümierten die Tester des "recht sportlich angelegten E-Bikes" den starken Motor (Bosch-Mittelmotor), der überzeuge und passe zum Charakter des Flitzers und die "insgesamt wertige Ausstattung". Tatsächlich glänzt das neue Unisex E-Bike für Jung und Alt mit bester Technik. Das Bergamont E-Ville besticht mit stoßfest in den Rahmen integriertem Bosch-Mittelmotor und Bosch PowerPack Rahmenakku, der sich harmonisch in das Gesamtbild einfügt. Die Tester störte der Akku im Durchstieg ein wenig, dafür läge der Schwerpunkt allerdings ideal.

Hochwertige Ausstattung

Gesteuert wird über das Bosch Intuvia Display am Lenker. Der Bordcomputer zeigt die gefahrenen Kilometer, die Geschwindigkeit, den Akku-Stand und die Unterstützungsstufe an. Für die richtige Übersetzung sorgt die leicht laufende Shimano Alfine 8-Gang Freilauf-Nabenschaltung, die sich auch mal im Stand schalten lässt. Für die nötige Bremsleistung sorgen am Bergamont E-Ville hydraulische Shimano Scheibenbremsen. Bei der Bereifung verlässt sich Bergamont auf die speziell für E-Bikes entwickelten Schwalbe Energizer Plus Reifen.

Ein weiteres Ausstattungsplus am Bergamont E-Ville ist die neue RockShox Paragon Gold Federgabel, die alle Unebenheiten auf der Straße ausgleicht. Die Gabel lässt sich dank der Solo Air Federung stufenlos an die Vorlieben des Fahrers anpassen.

Bergamont E-Ville bekommt Gesamturteil "sehr gut"

Das 26,1 kg schwere Bergamont E-Ville erhielt von Elektobike das Gesamturteil "sehr gut", mit einer bestätigten Reichweite von 26 km (Berg) und 48 km (Tour). Motor und Handhabung bekamen 5 von 5 möglichen Punkten. Die Ausstattung wurde mit 4 von fünf Punkten bewertet. Fazit: "Für einen Tiefeinsteiger gibt sich das E-Ville ganz schön sportlich." Stabilität und Laufruhe wurden explizit gelobt. Nur bei der Ausstattung hätten sich die Tester etwas mehr gewünscht. Hier muss der Käufer entscheiden, worauf genau es ihm ankommt. Dafür empfehlen wir einen Blick auf die unterschiedlichen Modelle der E-Ville-Serie. Zu einem ähnlich guten Testergebnis kam übrigens unlängst die Redaktion von ElektroRad.

Diesen und weitere Testberichte in Gänze gibt es in der Ausgabe 2/2015 der Zeitschrift ElektroBike für 5,50 Euro im Handel.

  • Elektrofahrrad Bergamont