Sport mit Handicap? Das E-Bike macht's möglich

10.08.2016 09:49

Zwölf Diabetiker starten in fünf Tagen, am 15. August 2016, zu einer 9-tägigen E-Bike-Tour. Insgesamt 1001 Kilometer wollen die Radler schaffen. Start ist am Timmendorfer Strand, dann geht's auf insgesamt neun Etappen bei der 'Tour de Diabetes' quer durch Deutschland: Vom hohen Norden über Niedersachsen und Thüringen bis nach Bayern ? durchschnittlich rund 120 Kilometer pro Tag.

Sport trotz Krankheit dank E-Bike

Die Tour ist zeitgleich ein Treffen der Generationen: Denn die Teilnehmer sind zwischen 28 und 72 Jahre alt. Gemeinsam wollen sie den Rat ihrer Ärzte mehr als wörtlich nehmen und durch körperliche Aktivität ihren Blutzuckerspiegel senken und damit die Insulinempfindlichkeit der Zellen verbessern. Um dabei eine Überanstrengung zu vermeiden, setzen die Veranstalter der Tour de Diabetes auf den elektrischen Rückenwind.

Um das Ganze bestmöglich zu kontrollieren und die Blutzuckerwerte zuverlässig zu überwachen, werden die Radler mit Flash Glukose Messsystemen von Abbott Diabetes Care Deutschland ausgestattet. Ein Arzt und eine Diabetesberaterin begleiten die Tour. Außerdem wird die Aktion von Bosch eBike Systems unterstützt: Die E-Bikes haben entsprechende Antriebssysteme und Bordcomputer.

Die Tour de Diabetes soll einmal mehr zeigen, dass körperliche Handicaps und Sport sich keineswegs ausschließen. Im Gegenteil. Entsprechend vorbereitet und mit den richtigen Begleitmaßnahmen lassen sich durch Radfahren extrem positive Effekte für Gesundheit und Wohlergehen erzielen.

Sanftes Training mit dem E-Bike

Nach dem Deutschen Gesundheitsbericht Diabetes 2016 leben in Deutschland mehr als sechs Millionen Menschen mit Diabetes. 90 Prozent davon sind an Typ-2-Diabetes erkrankt ? eine Form der Insulinresistenz. Familiäre Veranlagung, zu wenig Bewegung und Übergewicht gehören nachweislich zu den häufigsten Ursachen für diese Erkrankung. Eine Ernährungsumstellung und regelmäßige körperliche Aktivitäten können eine medikamentöse Behandlung ergänzen oder sogar ersetzen.

Auch bei Menschen mit Typ-1-Diabetes, die aufgrund einer Autoimmunkrankheit kein eigenes Insulin produzieren und deshalb auf eine medikamentöse Behandlung angewiesen sind, kann sportliche Betätigung positive Effekte für Fitness und Gesundheit haben. Radfahren ist hier die beste Möglichkeit, Bewegung in den Alltag zu integrieren. Und E-Bikes eignen sich dank der gleichmäßigen, einstellbaren Unterstützung besonders für schonendes Training.

Alle Informationen rund um die Tour gibt es auf tour-de-diabetes.de oder www.facebook.com/TourdeDiabetes.

  • Bosch eBike tour d`diabetes
  • Deutschlandkarte