Specialized erntet Kritik für "Bunny-Edition"

30.03.2016 09:29

Auf der weltweit größten Fahrrad-Lifestyle-Show, der Berliner Fahrradschau, präsentierte Specialized Mitte März das ausgefallene Sondermodell des Specialized Turbo in der S Variante. Das Specialized Turbo S in der Playboy Edition bringt durch die Kooperation mit dem Männermagazin Playboy ästhetische Veränderungen im Vergleich zum Serienmodell mit. So wurde der Rahmen der auf 40 Stück limitierten Auflage komplett neu lackiert und mit Playboy-Zierelementen versehen. "Das Playboy E-Bike ist die perfekte Mischung zweier starker Marken. Specialized steht für Qualität und hochwertigste Technik des Bikes und Playboy liefert das Lebensgefühl. Der Gentleman-Biker steigt auf und genießt, dass er duch den E-Motor nicht ganz so stark in die Pedale treten muss," hatte Carina Rey, Head of Market Communication beim Playboy vor der Präsentation geäußert.

Wie der US-amerikanische Fahrradbauer die Sonderedition in Berlin zeigte, stieß dann allerdings auf herbe Kritik bei Fahrradfans und in den sozialen Medien. Bei Twitter äußerten Besucher tagelang ihren Unmut über die Aktion. Einmal mehr würde das darauf verweisen, dass Frauen als Sportlerinnen nicht ernst genommen werden würden.

Slate Olson, der Marketingleiter von Specialized hat sich inzwischen dafür entschuldigt, dass am Stand der Herstellers zwei Damen in Hasenkostümen für die Sonderedition warben. Man wolle in keinster Weise unterstützen, dass Frauen als Objekte dargestellt werden: "We apologize for a recent marketing activation which we participated in at the Berlin Bike Show with the Limited Edition Turbo. Specialized stands strong with female riders and we do not support the objectification of women in any way, in any region. In the future we will continue only to build on the great work we have done to promote women and men in cycling."

Olson räumte zudem ein, dass die Aktion nicht mit dem amerikanischen Headquarter abgesprochen gewesen sei.

  • eBike von Specialized
  • Twitter-Post

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.