Service-Aktion Classic+ Line: Bei Auffälligkeiten am Bosch-Antrieb jetzt zum Händler!

02.02.2015 09:04

Sollten E-Bike-Fahrer an ihren Bosch-Antrieben der Generation 1 (Classic+ Line) Unregelmäßigkeiten am Freilauf festgestellt haben, sollten sie diese umgehend austauschen. Bosch eBike Systems hat dafür alle Händler beauftragt, den Tausch vorzunehmen, auch wenn die gesetzliche Gewährleistungsfrist gegenüber dem Kunden überschritten ist. Diese wird mit dem Austausch bis zum 31.12.2016 verlängert. Die Kosten für die Serviceaktion übernimmt Bosch.

Anlass für die Aktion gab ein Qualitätscheck, den Bosch eBike Systems kontinuierlich bei sämtlichen Produkten durchführt. Dabei kam es bei Antriebssystemen der 1. Generation (Classic+ Line) in seltenen Fällen zu Störungen. Diese äußerten sich in Knackgeräuschen sowie in Problemen mit dem Freilauf.

Bei Störungen am Freilauf greifen meist die Sperrklinken nicht richtig, sodass der Widerstand beim Treten verloren geht. Eine verzögert greifende Kurbel, kündigt solch einen Ausfall meistens an. Man hat das Gefühl, ins Leere zu treten. Vergleichbar mit einem Riss der Kette, einem Kettenabwurf oder einem Durchrutschen der Schaltnabe, sind Stürze mit dem E-Bike nicht ausgeschlossen.

  • E-Bike Antriebseinheit von Bosch