Schont die Nerven und die Umwelt - Weihnachtsbaumtransport per eBike

09.12.2016 13:37

Keine Schlepperei, keine Parkplatzsuche und das Auto bleibt sauber ? wer seinen Weihnachtsbaum mit dem Fahrrad transportiert, kann nur profitieren. Und mit dem eBike geht?s noch einfacher. Die Rad-Experten vom ADFC geben dieser tage nützliche Tipps, wo es kostenfreie Lastenrädern gibt oder wo man einen Cargobike-Lieferservice nutzen kann.

Wie kann man den Weihnachtsbaum mit dem Fahrrad transportieren?

Ganz klassisch kann man ein kleines Bäumchen natürlich auf dem Gepäckträger eines normalen Fahrrades transportieren. Mit ein ein bisschen Geschick den Baum in Längsrichtung am besten mit dem dicken Ende auf dem Gepäckträger und die Spitze nach hinten befestigen. Dazu Roland Huhn von ADFC: "Wer den Weihnachtsbaum auf dem Rad transportieren will, muss darauf achten, dass er sicher befestigt ist, nicht zu weit herausragt und dass Sicht und Fahrtüchtigkeit gewährleistet sind. Die Spitze darf natürlich nicht schleifen, der Baum muss also recht kurz sein. Wird der Baum quer auf dem Gepäckträger transportiert, darf der er rechts und links jeweils nicht mehr als einen Meter überstehen. So sollte man den Baum allerdings nur bei Tageslicht transportieren. In der Dunkelheit gäbe es komplizierte Beleuchtungspflichten." Den Baum bitte mit Gurten sehr gut zu sichern und das Gewicht ausbalancieren.

Transport mit dem Anhänger

Komfortabler ist da ein Fahrrad-Anhänger. Doch auch hier gilt: Die Ladung gut sichern! Ragt der Baum mehr als einen Meter über den Anhänger heraus, muss man ihn mit einem roten Wimpel kennzeichnen.

Transportkomfort mit dem Lastenrad

Wer sich und der Familie ein im Trend liegendes Lastenrad spendiert hat, ist auf der sichersten Seite. Die Spezialrädern ? meist mit Elektrounterstützung - können mit bis zu 100 Kilo beladen werden. Da kann man locker neben den Kindern und den Wochenendeinkäufen den Weihnachtsbaum im Cargobike nach Hause radeln.

Wer kein eigenes Lastenrad besitzt kann in vielen Städten inzwischen beim ADFC solche Räder ausleihen und das kostenlos! So kann man gegen eine kleine Spende zum Beispiel in München, Hamburg, Leipzig, Hannover, Köln, Unna und Dresden ein kostenloses Cargobike mieten. Einen guten Überblick über vergleichbare Non-Profit-Angebote gibt es auf der Seite cargobike.jetzt. Eine Übersichtskarte mit Adressen von Privatpersonen, die ihr Lastenrad zum kostenlosen Verleih anbieten findet sich auf Velologistics.net.

Wer nicht selbst in die Pedale treten will kann zum Beispiel in Berlin Cargobike-Lieferservice für Weihnachtsbäume von B3Cargo nutzen. Auch junge Logistik-Unternehmen wie Velogista, Sachen auf Rädern oder Velocarrier bieten solche Dienste an.

  • Weihnachtsbaum auf Lastenrad