NTS SunCycle: das Lasten-Elektrofahrrad mit Solarantrieb

Dass der Strom für den Antrieb von Elektrofahrrädern aus der Steckdose kommt, ist für Kritiker ein Argument gegen den neuen Fahrradtrend. Eine saubere und konsequentere Lösung legt das kalifornische Unternehmen NTS Works mit seinem SunCycle vor. Das elektrische Cargo-Bike lädt sich selbst auf, in dem es per Solarpanel Strom erzeugt. Voraussetzung ist natürlich, dass das Rad in der Sonne fährt oder steht.

Auf der Frachtbox des SunCycle sind 60 Watt starke Solarpanels installiert. Der Transportkasten über dem Vorderrad wirkt zwar sehr wuchtig, soll den Fahrer aber weder behindern noch stören, sondern im Gegenteil für eine optimale Gewichtsverteilung sorgen. Immerhin wiegt das Solarpanel nur knapp 1 Kilo. Neben der abschließbaren Frontbox, die als Transportbehältnis dient und bis zu 45 kg Lasten aushält, gibt es optional Systeme für Transportbehälter im Heckbereich.

Herz des Ganzen ist der 250-Watt-Nabenmotor, der im Vorderrad des NTS SunCycle eingebaut ist. Die elektronische Unterstützung lässt sich über ein Display am Lenker variabel einstellen. Nach voller Aufladung reicht der Akku für 40 Kilometer, je nach Sonne noch weiter. Um den Akku aufzuladen, benötigen die Solarzellen etwa acht Stunden. Reicht die Zeit zum Aufladen mit Solarenergie nicht aus, kann der Akku des Elektrofahrrades auch an eine konventionelle Stromquelle angeschlossen werden.

Das solarbetriebene 31 Kilo-schwere Cargo-Bike soll in den USA knapp 4000 Dollar kosten und ab Mai erhältlich sein. In Europa muss man sich noch etwas gedulden.

Elektrofahrrad mit Solarenergie
Elektrofahrrad mit Solarenergie

© Elektrofahrrad24 2014 // All rights reserved