Noch puristischer geht nicht: das neue Elektrofahrrad Bike+ von ZeHus kommt ohne Steckdose aus

Der Mailänder Hersteller ZeHus stellt dieser Tage sein innovatives Konzept des Elektrofahrrades Bike+ vor. In Zusammenarbeit mit der Universität Mailand entstand ein Bike, bei dem der Akku während der Fahrt geladen wird und das alle Antriebskomponenten, auch den Akku, im Hinterrad vereint. Die Aufladung erfolgt durch Rekuperation, das heißt durch Rückgewinnung von Energie durch Bremsen oder Bergabfahren.

Insgesamt steigert das ZeHus Bike+ die Leistung des Fahrers um 30 Prozent, ähnlich des Elektroantriebs eines Hybrid-Autos. Ausgeklügelte Algorithmen übernehmen dabei die Steuerung des kleinen Motors und des verbundenen Akkus. Dadurch soll eine perfekt abgestimmte Mensch-Maschine Synergie erreicht werden. Und das alles ohne Strom vom Netz.

Kernstück des Italieners sind ein bürstenloser 250W-Gleichstrommotor mit 24 V Betriebsspannung und ein 160 Wh Li-ion-Akku, der mit einem speziellen Smart BMS versehen ist. Ein Bluetooth Interface kommuniziert mit dem Smartphone und den Sensoren. Auf eine Hinterradbremse wurde verzichtet.

Das Design des Elektrofahrrades von ZeHus ist schlicht und stylisch. Dass es sich um ein E-Bike handelt, wird kaum mehr wahrgenommen. Schon im Frühjahr 2014 soll das Bike+ in den Handel kommen.

Das Bike+ von ZeHus Herren
Das Bike+ von ZeHus Damen
Das Bike+ von ZeHus Herren
Das Bike+ von ZeHus Damen

© Elektrofahrrad24 2014 // All rights reserved