Neue E-Bike Marke-HNF Heisenberg kommt mit BMW-Technik

31.07.2015 09:28

HNF Heisenberg geht mit Premium-E-Bikes an den Markt. Das erst im November 2014 bei Berlin gegründete Unternehmen stellt bereits zum Start eine komplett neu entwickelte Modellpalette vom S-Pedelec-Stadtrad (2.900 Euro) bis zum Fullsuspension-Mountainbike (8.350 Euro) vor. Design, Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service der Fahrräder kommen vollständig aus einer Hand. Die E-Bikes werden online konfiguriert und bis vor die Haustür geliefert.

Heisenberg XF1

Flagschiff ist das Heisenberg XF1, dass mit einer neuartigen Triebsatzschwinge (BMW i Patent) in Produktion geht. Dort verweist ein kleines Logo mit der Aufschrift "Concept by BMW i" auf die prominente Herkunft des neuartigen Funktionsprinzips.

Bei der Triebsatzschwinge handelt es sich um eine neuartige Rahmen-Technologie für vollgefederte Elektrofahrräder mit Mittelmotor. Das Prinzip lässt den bisher fest am Hauptrahmen fixierten Antriebsstrang vollständig mitschwingen und erspart dadurch den sonst üblichen Kettenspanner. Dies ermöglicht erstmals die Kombination zwischen Hinterradfederung und dem langlebigen, wartungsfreien Carbon-Riemenantrieb bei Fullsuspension-E-Bikes. Das sorgt für herausragende Antriebs- und Fahreigenschaften.

Neue Fahrwerkstechnologie

Das BMW i Patent zum Triebsatzschwingen-Prinzip ermöglicht erstmals die Integration von Mittelmotor, Schaltung und Riemenantrieb zu einem Fahrwerksmodul. Das HNF Heisenberg Entwicklungsteam hat die neue Fahrwerkstechnologie für das XF1 E-Bike in eine eigenständige Form gebracht. Die Kinematik befindet sich vollständig integriert über dem Mittelmotor und verbindet ihn sicher mit dem E-Bike Rahmen. Um einen konstanten Abstand für den wartungsarmen Carbon-Zahnriemen zwischen Tretlagerachse und Hinterradnabe zu gewährleisten, sind Mittelmotor und Hinterradnabe in die Triebsatzschwinge integriert. Der Riemen läuft unter Spannung exakt fluchtend zwischen den beiden Zahnriemenscheiben und kann selbst hohe Lastspitzen des Mittelmotors mühelos übertragen.

Die Schwingen-Anbindung ermöglicht große Federwege von bis zu 150 mm am Hinterrad des E-Bikes. Fahrdynamisch ergibt sich der Vorteil, dass das Bike pedalrückschlagfrei arbeitet. Das Fahrwerk kann jederzeit sensibel ansprechen und sorgt für guten Grip und hohe Traktion. Da die anteilige menschliche Antriebskraft relativ gering ist, kommt es zu keinen unliebsamen Wipp-Bewegungen beim Beschleunigen oder Bremsen. Auch bei extremen Bodenunebenheiten im Gelände ist ein gleichmäßiges und sauberes Treten möglich.

Die Marke HNF Heisenberg wurde von Michael Hecken, Karlheinz Nicolai und Benjamin Börries gegründet. Hecken und Nicolai haben ab 2008 die Grace GmbH aufgebaut und ein eBike im Auftrag der Daimler Benz AG entwickelt.

E-Bike Heisenberg XF1 - Ausstattung:

  • RAHMEN: Heisenberg S/M MTB Triebsatzschwinge
  • FARBE: schwarz matt/ titan
  • DÄMPFER: RockShox Monarch Plus RC3
  • GABEL: RockShox Pike RC, 140 mm
  • MOTOR: Bosch Drive Unit Performance Line Criuse 25
  • AKKU: Bosch Akkupack 400 Wh
  • DISPLAY: Bosch Intuvia Bordcomputer
  • BELEUCHTUNG: Busch & Müller LUMOTEC IQ Avy
  • NABE hinten: Rohloff
  • NABE vorn: SRAM X9
  • BREMSEN: Magura MT7 VR 203 mm, HR 180 mm Rohloff
  • SATTEL: Ergon SME30
  • SATTELSTÜTZE: Truvativ Stylo T20
  • KURBEL: Miranda Delta
  • KETTENBLATT: Gates Front Sprocket 24T für Bosch
  • RIEMEN: Gates Carbon Drive X Belt 108T
  • KASSETTE: Gates Carbon Drive X 22T Rohloff
  • LENKER: Truvativ Boobar 740 mm
  • GRIFFE: Ergon GE1
  • VORBAU: Truvativ Stylo T20 60 mm
  • REIFEN: Continental Mountain King 2,4
  • GEWICHT: 25 kg

Preis: 8345 EuroFür einen Aufpreis von 485 Euro wird es zum 45 km/h schnellen S-Pedelec (500 W)

  • Elektrofahrrad HNF Heisenberg

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.