Mit Smart Ped und Smart Bike bringt Flykly schwung in den eBike-Markt

13.06.2016 09:35

Vor etwa drei Jahren hat das italienische Unternehmen FlyKly sein Smart Wheel über Kickstarter finanziert. Nun meldet man sich mit neuen Produkten zurück. Das Flykly Smart Wheel mit gerade einmal 3 Kilo Gewicht und einer satten Mindestreichweite von 40 Kilometern (Kostenpunkt 999 Euro) kommt nun nicht länger allein daher.

Schon im Oktober 2015 hatte FlyKly mit dem Smart Ped den ersten Kick-Assist-E-Roller weltweit vorgestellt. Bei dem elektrifizierten Abstoßroller erzeugt jeder Tritt zusätzlich elektrischen Schwung. Der Roller hält dabei für einige Minuten die Geschwindigkeit. Soll es schneller oder langsamer werden, kann man das außer mit der eigenen Beinkraft auch per Smartphone lösen.So bleibt einerseits das Fahrgefühl eines Rollers erhalten, andererseits sorgt der integrierte Motor für den richtigen Kick, um genüsslich durch die Stadt zu cruisen. Zudem ist der Elektroroller faltbar und kann unkompliziert transportiert werden. Das Smart Ped ? der Tretroller mit eAntrieb ? ist für knapp 1000 Euro zu haben.

Doch Flykly hat sich noch mehr überlegt und bietet nun zum Smart Wheel gleich noch ein ganzes E-Bike mit an. Das Smart Bike mit der sehr kompakten Form gibt es als 20, 26 und 28 Zoll-Variante und kostet 1590 Euro.

Die Flykly-Produkte kann man entweder bei ausgewählten Partner-Händlern kaufen oder im eigenen Online-Shop des Herstellers ordern.

  • Flykly E-Bike
  • Flykly Roller