Mit dem E-Bike wieder wie 17 fühlen

07.11.2014 08:30

Weil Benno Koch mit Leib und Seele Radfahrer ist, bringt er nicht nur die meisten Strecken mit dem Zweirad hinter sich, sondern teilt seine Leidenschaft und die damit verbunden Erkenntnisse mit der Öffentlichkeit. Zuletzt hat der Radio Eins Fahrradbeauftragte über seinen E-Bike-Langzeittest in Berlin gebloggt und festgestellt, wie klein die Hauptstadt plötzlich geworden ist.

Der Frage folgend, wie das denn in der Stadt mit dem E-Bike funktioniert, hat Koch den Langzeittest mit einem Koga E-Lement und einem KTM itero Power gemacht und brachte es in nur sechs Monaten auf insgesamt 10 000 Kilometer. Auf die S-Bahn konnte der Blogger jetzt locker verzichten und nicht zuletzt deshalb wurden alle Wege auf die Minute planbar. Mit 25 km/h und ohne Parkplatzprobleme war er jedem Pkw im Stadtverkehr überlegen und dank der Extraportion Sauerstoff ging's zu jedem Termin mit einem Lächeln im Gesicht. Das und noch viel mehr brachte Koch zu der Erkenntnis: "Das E-Bike ist ein Fitnessgerät - und man fühlt sich wieder wie 17." Das E-Bike gab ihm ein "Großstadtgefühl, wie es mit keinem anderen Verkehrsmittel möglich ist."

In den letzten Jahren hat er viele E-Bikes nicht nur im Alltagsverkehr getestet. Mit der Flyer X-Serie hat er den Nationalpark Hohe Tauern durchquert und auf einem Kalkhoff Agattu das Kleinwalsertal entdeckt. Durch die Steiermark gings mit einem Steirerbike und von Königs Wusterhausen in den Spreewald wieder mit einem Schweizer, einem Flyer der C-Serie. Vom Oderbruch hinauf in die Berge brachte ihn ein Hercules Roberta.

In den kommenden Wochen und Monaten will der Blogger Jene an die Hand nehmen, die in Berlin und Brandenburg das E-Bike auf dem Weg zur Arbeit testen wollen.

Unter www.benno-koch.de gibt es weitere Infos und Erfahrungsberichte.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.