Lifestyle-Neuheit: SCROOSER rollt vom Band!

17.05.2016 16:50

Der SCROOSER rollt seit Ende April vom Band. Alles begann 2011 mit der Vision des Deutschen Startup-Unternehmens und seinem Gründer, Jens Thieme, eine neue Form urbaner Mobilität zu schaffen. In einem vorangegangenen Beitrag haben wir bereits über den neuartigen und innovativen SCROSSER Elektro-Tretroller berichtet.

Elektro-Tretroller im Harley-Davidson-Stil

Das Markenzeichen des elektrobetriebenen Tretrollers sind breite Reifen und eine außergewöhnliche Rahmen-Geometrie. Mit dem robusten Stahlrahmen hält der SCROOSER Elektro-Tretroller auch anspruchsvollen Fahrbedingungen stand. Nur optisch erinnert SCROOSER an den Harley-Davidson-Stil. ?Kein Motorengeknatter. Keine Abgase. Kein Schnickschnack. Der SCROOSER ist pures Design. Und purer Fahrspaß.? so Jens Thieme, Erfinder und Vorantreiber des SCROOSER Elektrorollers. Mit dem SCROOSER sollen Stadtbewohner angesprochen werden, die täglich kurze bis mittellange Strecken zurücklegen und dabei nicht auf klassische Fortbewegungsmittel setzen.

SCROSSER hat Power ? Dank Leistungsstarkem Impulse-Hinterrad-Antrieb

Der leistungsstarke Impulse-Elektromotor am SCROOSER Elektro-Tretroller ist in der Hinterradfelge verbaut und wird von einem 36V/ 20 Ah-Lithium-Ionen Impulse-Akku versorgt. Vollständig aufgeladen, ist eine Reichweite von bis zu 55 Kilometern möglich. SCROOSER ist in drei Motorstärken erhältlich. Um die Stärkste auf der Straße fahren zu können, braucht man einen Führerschein (Führerschein ab Klasse A1 ? z. B. Moped-, PKW- oder Motorrad-Führerschein), eine Versicherung und muss einen Helm tragen. Mit ihr ist man mit 25 km/h unterwegs. Es gibt jedoch auch eine Version, die man auf Bürgersteigen fahren kann. Dafür benötigt man keine Zulassung, keine Versicherung und keinen Helm.

Viele raffinierte Zusatz-Features am SCROOSER

Vorab wurden am SCROOSER Elektro-Tretroller zahlreiche Belastungs- und Fahrtests durchgeführt, die SCROOSER wertvolle Zusatz-Features eingebracht haben. Das Display z. B. enthält alle notwendigen und neuen Funktionen. Unter dem hochgezogenen Teil des Trittbretts befindet sich ein Handschuhfach. Das Trittbrett selbst ist abschließbar. Denn darunter liegt der wechselbare Akku. Die Beleuchtung sorgt dafür das man sowohl Tags als auch Nachts gut gesehen wird. Gestartet werden kann der SCROOSER nur mit einem digitalen Schlüssel. Für zusätzlichen Diebstahlschutz sorgen eine Wegfahrsperre und ein unter dem Sitz verbautes Stahlkabelschloss.

Zur Auswahl stehen zwei unterschiedliche Modellreihen: Prime und Pure. Der SCROOSER Elektroroller ist ab ab 4.490 Euro erhältlich.

Mehr Infos erhalten Sie unter SCROSSER.com

  • Scrooser Elektro-Tretroller Lifestyle
  • Scrooser Elektro-Tretroller
  • Scrooser Elektro-Tretroller City
  • Scrooser Elektro-Tretroller Cruiser
  • Scrooser Elektro-Tretroller Öko
  • Scrooser Elektro-Tretroller Kennzeichen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.