Klein, sicher, vernetzt ? der neue Stadtflitzer CMYK 4.0

04.08.2015 13:13

Wieder ein Hersteller, der auf die erfolgreiche Kombi "E-Bike und Crowdfunding" setzt. Hinter dem etwas sperrigen Titel CMYK 4.0 verbirgt sich ein kleines, leichtes E-Bike, das als Stadtflitzer mit Klappfunktion bestens für den Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln geeignet sein soll.

Trotz der kompakten Größe wollen die Entwickler bei der Ausstattung keine Abstriche machen und das technisch Machbare verbauen: 250-Watt Vorderrad-Nabenmotor (25 km/h Unterstützung), Rahmen-integrierter Akku mit bis zu 50 km Reichweite.

Routen und Fahrpläne des ÖPNV können per Bluetooth und passender App auf dem Smartphone abgerufen werden. Mit integrierter Buchse zum Laden während der Fahrt und gut verstaut in der transparenten Lenkertasche, ist das Smartphone auch bestens versorgt.

Dabei wird die Herzfrequenz des Fahrers, wie bei einem echten Fitnessbike überwacht. Lagesensoren erfassen den Zustand der Straße, um diese Daten mit anderen Nutzern zu tauschen. Brooklyness, die Tüftler hinter CMYK 4.0, wollen die Community darüber hinaus mit Infos zu schnelleren Wegen, Abkürzungen und einfach über die besten Routen in der Stadt informieren. Hierbei wird der ÖPNV mit einbezogen, um einfach auf schnellstem Wege durch die Stadt zu kommen. Die Daten lassen sich später auch bequem zu Hause am Rechner auswerten.

Beim in der Stadt besonders wichtigen Diebstahlschutz vertraut man auf ein elektronisches Schloss, dass per App aktiviert werden kann. Ein Alarmton ertönt, sobald das E-Bike unrechtmäßig bewegt wird. Zu einer zusätzlichen mechanischen Absicherung wird allerdings geraten. In der Lenkertasche ist dafür Platz gelassen worden. Über einen Chip im Rahmen lässt sich das Bike übrigens Orten. Der Sicherheit beim Fahren dienen spezielle Sicherheitslichter, die eine Spur auf den Asphalt projizieren. Auch Blinklichter zählen zum Zubehör.

Lenker, Sattel und Pedale lassen sich für Transportfälle einfach einklappen bzw. einschieben. Das nur 12 kg schwere CMYK 4.0 kann man so, theoretisch, überall mit hin nehmen. Ein optionales Cover schützt vor Regen und Nässe, wenn man das Bike doch mal draußen parken muss.

Der Preis für das CMYK 4.0 soll am Ende bei rund 1.600 USD liegen. Bei der noch laufenden Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo locken Angebotspreise für Erstbesteller. Die Auslieferung ist für März 2016 vorgesehen.

  • Elektrofahrrad CMYK 4.0

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.