Kalkhoff Neuheit 2017: Das Integrale i11 Di2 kommt mit neuer Schaltung und Trapez-Rahmen

25.07.2016 10:08

2015 setzte Kalkhoff mit dem neuen Integrale voll auf Systemintegration: Der Akku wurde komplett in das Unterrohr des Alu-Rahmens integriert und brachte eine Reichweite von bis zu 200 Kilometer mit. Auch im Rahmen verlegt: Bremsleitungen und sämtliche Kabel für Schaltung und Antrieb. Der aufgeräumte Look des Kalkhoff Integrale sorgte für Aufmerksamkeit und alle vier Modelle, zwei Pedelecs und zwei schnelle S-Pedelecs fanden ihre Liebhaber.

Für 2017 legt Kalkhoff nach und komplettiert damit die High-End-Ausstattung der Bikes. So wurde das neue Integrale i11 Di2 neben der elektronischen Schaltung Shimano Alfine Di2 auch mit einem Display, das sich mit einer Navi-App verbinden lässt, ausgestattet. Außerdem wurden alle Integrale-Modelle für 2017 um die Trapez-Rahmenform mit geringerer Überstandshöhe erweitert.

Wie viele andere Hersteller hat sich nun auch die Derby Cycle-Marke Kalkhoff für elektronisches Schalten, das viel präziser und schneller ist, als manuelle Schaltvorgänge und so mehr Fahrkomfort bringt, entschieden.

Das Kalkhoff Integrale i11 Speed, das Kalkhoff Integrale i10 und das Kalkhoff Integrale LTD behalten ihre manuelle Schaltung.

Das Kalkhoff Integrale i11 Di2 können Sie im Elektrofahrrad24 Onlineshop kaufen.

Kalkhoff Integrale i11 Di2 ? Ausstattung:

  • Motor: Impulse Evo RS, 36 V / 250 W
  • Akku: Impulse Evo Li-Ion 36 V, 17 Ah, 603 Wh
  • Display: Impulse Evo Smart, mit Bluetooth
  • Schaltung: 11-G Shimano Alfine Di2
  • Federgabel: RST Pulse Air
  • Bremse: Shimano Deore, hydraulische Scheibenbremse
  • Reifen: Schwalbe Big Ben, 50-622
  • Leuchte: Concept EX Twin, 100 Lux LED
  • Rahmengrößen:Diamant S, M, L, XL und Trapez S, M
  • Preis: 4999 Euro
  • E-Bike von Kalkhoff

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.