Italienische Forscher entwickeln Elektro - Wasserstoffantrieb mit 150 km Reichweite

05.12.2009 00:00

Die Mitarbeit des Istituto di Tecnologie Avanzate per l´Energia (Messina) und der Tozzi Renewable Energy SpA entwickelten den Elektrofahrrad - Prototyp mit dem Ziel der Null-Emission bei größerer Reichweite als bisherige Technologien. Dies scheint bei 150 km Reichweite auch gelungen zu sein. Zudem soll der Wieder-Aufladevorgang nur 15 min dauern. Dabei kostet eine Ladung derzeit allerdings noch ca. 18 EUR.

Bei dem Konzept für eine mögliche Zukunft von Elektrofahrrad oder anderen E-Bikes erzeugen moderne und umweltfreundliche Photovoltaikzellen Energie für die Elektrolyse, bei der Wasserstoff hergestellt wird, mit dem dann ähnlich der Brennstoffzelle die elektrische Energie für den Antrieb hergestellt wird. Einzig mögliche Emission dabei ist Wasserdampf. Insofern ist dieses Projekt eine interessante Alternative von der man sicher noch hören wird.

  • Italienische Forscher entwickeln Elektro-Wasserstoffantrieb

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.