Holländer sind heiß auf Regenschutz Boncho von Vanmoof

14.01.2016 10:03

Von beiden Phänomenen haben unsere niederländischen Nachbarn wohl genügend: Radverkehr und Regenwetter. Da ist es nur logisch, dass hier in puncto Regenschutz Einiges zu erwarten ist. So hat Fahrradhersteller Vanmoof unlängst einen Boncho (in der Form eines Ponchos) entwickelt, der ganz auf die Bedürfnisse von Radfahrern und E-Bikern zugeschnitten ist.

Boncho noch bis 21. Januar vorbestellen

Vor der Markteinführung hat Vanmoof nun auf Kickstarter eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen und binnen weniger Tage das Finanzierungsziel von 15 000 Euro fast vervierfacht. Schon nach ganz kurzer Zeit waren die Early-Bird-Pakete vergriffen. Noch bis zum 21. Januar kann der Boncho für 55 Euro (das Doppelpack kostet 99 Euro) reserviert werden.

Effektiv und modisch

Das Besondere am Boncho ist, dass er ebenso effektiv wie modisch ist und das übliche Arsenal an Jacke, Handschuhen, Schuhschützern, Mütze und Rucksack zum verstauen überflüssig macht. Der Stoff des Regenschutzes reicht bis über den Lenker, wo der Fahrer diesen über spezielle Stoffhalterungen zusätzlich zum Lenker in den Händen hält. So werden Arme, Beine und Füße vor Nässe zu schützen. Dabei soll das wasserfeste Material so atmungsaktiv sein, dass der Fahrradfahrer mit dem neuartigen Regenschutz niemals ins Schwitzen kommt. Reflexionsstreifen, die in zwei unterschiedlichen Varianten angebracht sind, sorgen für mehr Sichtbarkeit im Verkehr. Klingt der Regen ab, lässt sich das Leichtgewicht auf ein äußerst kompaktes Maß zusammenfalten und sich zum Beispiel einfach ans Rad klemmen.

Der Boncho wird in den Größen S, M und L erhältlich sein und kommt voraussichtlich im März 2016 in den Handel.

  • Regenschutz fürs Fahrrad
  • Regenschutz fürs E-Bike
  • praktischer Regenschutz