Haibike setzt 2015 bei Ebikes auf Yamaha

21.07.2014 12:44

Vor nicht mal einer Woche stellte die Winora Group die neue Haibike e-Performance Line Sduro vor. Der kleine Bruder der Haibike e-Performance-Linie Xduro ist mit einem Yamaha E-Bike Kit, statt mit einem Bosch-Antriebssysytem, ausgestattet.

Dass man sich mit der neuen Linie bewusst an ein junges Publikum richtet, spiegelt sich nicht nur im Design, sondern auch im Preis wieder. So soll die Haibike E-Bike e-Performance Line Sduro bereits für knapp 2000 Euro käuflich sein.

Bei den insgesamt 14 Modellen bleibt die Silhouette der E-Bike Xduro-Serie erhalten. Dem Rahmenproduzenten Astro bliebt man treu und auch bei sämtlichen anderen Komponenten wollte man keine Abstriche bei der Qualität machen. Um bei einem günstigeren Verkaufpreis rauszukommen, hat man sich mit E-Bike Kit Lieferant Yamaha geeinigt. Mit dem neuen Mittelmotor und dem komplett überarbeiteten E-Bike-Kit treten die Japaner nun im großen Stil in den europäischen Markt ein. (Bisher beliefert Yamaha nur Giant mit Mittelmotoren.) Deshalb konnte man sich mit den Schweinfurtern über einen guten Preis einigen.

Die Sduros gibt es in den folgenden Ausführungen: Als 29" Fullies mit 100 mm Federweg, AllMountains in 27,5" und 150mm Federweg, sowie Hardtails in 29" und 27,5". Auch Trekking- und Cross-Versionen sind im Programm.

  • Elektrofahrrad E-Bike 2015 von Haibike
  • Elektrofahrrad E-Bike 2015 von Haibike im Einsatz

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.