Haibike revolutioniert mit dem E-Rennrad Xduro wieder einmal den Elektrofahrradmarkt

Vor drei Jahren hatte Fahrradhersteller Winora mit dem E-Mountainbike einen besonderen Weg eingeschlagen, der einerseits Begeisterung hervorrief, der von Puristen aber geächtet wurde. Heute boomt der Markt für E-Mountainbikes nichtsdestotrotz. Dieses Jahr präsentiert die Winora Group der Fachwelt das erste Serien-E-Rennrad und wieder einmal sind die Meinungen geteilt.

Offenbar hatte die E-Rennrad-Studie eQ Race für großes Interesse gesorgt, sodass man sich entschloss, serientaugliche Modelle zu entwickeln. "Die Resonanz auf das eRace war damals enorm", erinnert sich Christian Malik, Senior Product Manager von Haibike. "Seit dem Zeitpunkt wollten wir ein echtes Serien-E-Rennrad auf den Markt bringen." Die Meinungen sind wie immer geteilt. Dennoch, das E-Rennrad XDuro Race der Winora-Marke Haibike, ist nicht nur ein Hingucker, sondern überzeugt auch mit technischen Details.

Kern des XDuro Race ist ein neu designter Aluminiumrahmen, der aufgrund seiner Rahmengeometrie allen Anforderungen eines Rennrades gerecht wird. Herzstück ist der neue Bosch Performance Motor, mit 350 Watt Antrieb, der bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h unterstützt. Angetrieben wird der dynamische Mittelmotor von einem leistungsstarken 36 Volt / 400 Wh Lithium Ionen-Akku.

Das teilintegrierte Beleuchtungssystem komplettiert die Liste der XDuro-Race- Innovationen. Die Beleuchtung erfüllt nicht nur alle Vorschriften, sie integriert sich auch hervorragend ins Rahmendesign. Das XDuro Race rollt auf einer Schwalbe Roadbereifung und auf Reynolds Assault Laufrädern. Auch die vom Gesetzgeber für S-Pedelecs geforderten Erweiterungen, wie Rückspiegel, Rückstrahler an der Gabel, Hinterbauständer und Montageblech für das Nummernschild sind bereits am XDuro Superrace vorhanden.

Der Preis für das XDuro Race ist mit 5.999 Euro veranschlagt.

Die Ausstattung des XDuro Superrace:

  • Motor: Bosch Mittelmotor Performance 45 km/h 36 Volt, 350 Watt
  • Akku: Lithium Ionen 36 Volt, 400 Wh
  • Display: Bosch Intuvia Multifunktionsdisplay mit Bedienelement & Anfahrhilfe bis 20 km/h
  • Gabel: Xduro Aluminium, tapered
  • Schaltwerk: Sram X0, 10-Gang
  • Schalthebel: Sram X0 Trigger, 10-Gang
  • Kettenradgarnitur: The Hive, Exalite R Forged Aluminium
  • Innenlager: Bosch Mittelmotor 36 Volt, 350 Watt
  • Zahnkranz (hinten): Sram PG 1070, 11-36 Zähne, 10-fach
  • Kette: Sram PC 1071
  • Bremse (vorne): Magura MT 4, hydraulische Scheibenbremse, 180mm Disc
  • Bremse (hinten): Magura MT 4, hydraulische Scheibenbremse, 180mm Disc
  • Bereifung: Schwalbe Road, fast E-Bike, 32-622
  • Laufradsatz: Reynolds Assault SLG Disc
  • Lenker: Xduro Lowriser Alu
  • Griffe: XLC Sport Schraubgriffe
  • Vorbau: Xduro Alu, A-Head
  • Steuersatz: FSA No. 57, A-Head, semi-integriert, tapered
  • Sattel: Xduro Light
  • Pedale: XLC One Piece
  • Scheinwerfer: Haibike eHeadlight LED 60 Lux
  • Rücklicht: Haibike StringLight LED-Lichtleiste
  • Ständer: Pletscher ARA
  • Rahmen: Aluminium 6061 Race, 28", hydroforced tubes, gravity casting interface, tapered
  • Gesamtgewicht: 17,9
Haibike XDuro Race, das erste Serien-Rennrad als Elektrofahrrad:
Haibike XDuro Race, das erste Serien-Rennrad als Elektrofahrrad:

© Elektrofahrrad24 2014 // All rights reserved