Gute Aussichten für 2014: Cannondale Tramount 1 und 2 kommen mit Bosch-Antrieb

02.01.2014 19:23

Sicherheit im Gelände, sportives, aber dennoch absolut kontrollierbares Fahren: In Kooperation mit Bosch hat der amerikanische Fahrradbauer Cannondale zwei E-Mountainbikes, die 2014 auf den Markt kommen, vorgestellt.

Die beiden sportiven Mountainbikes der Tramount-Linie sind als Elektrofahrräder(Cannondale E-Serie) für mehr Abenteuerspaß am Berg mit einem extrem leichten Hardtail-Rahmen aus Aluminium mit 29 Zoll-Laufräder ausgestattet. Zielgruppe der leistungsstarken E-Mountainbikes sind sportliche Fahrer, die den besonderen Kick suchen.

Schalt- und Bremszüge wurden vom Unterrohr zum Motor bis zur Kettenstrebe komplett nach innen verlegt. Die Motoreinstellungen können, ohne die Hände vom Griff nehmen zu müssen, über das Bedienteil am Lenker beider Tramount-Modelle gesteuert werden. Trotz der extrem sportlichen Aussattung wurde auch an Aufnahmepunkte für die Montage der Schutzbleche, des Ständers und Gepäckträgers gedacht. So können die Cannondale E-Mountainbikes auch als Trekking- und Alltagsfahrrad genutzt werden.

Besondere Aufmerksamkeit verdient die Federgabel beim Cannondale Tramount 1. Die Lefty PBR 29'er Federgabel mit 100mm Federweg ist leicht und spricht besonders sensibel an. Die Austattung mit nur einem Federbein ermöglicht so leichteres und präziseres Lenken. Bei der Schaltung des 3.799 Euro teuren Tramount 1 hat man sich für eine Shimano XT entschieden.

Zu den besonderen Merkmalen des mit 2.999 Euro etwas günstigerem Tramount 2 zählt die Rockshox Recon Gold TK 29'er Gabel sowie die Shimano Dore Schaltung.

Beide Modelle der Cannondale E-Serie sind mit dem Bosch Performance Antrieb und einem 400 Wh Akku ausgerüstet.

  • E-Mountainbike von Cannondale
  • E-Mountainbike von Cannondale
  • Elektrofahrrad von Cannondale im Gelände