GO SwissDrive führt EVO-Farbdisplay zum Spezialpreis ein

04.12.2014 09:44

Eine clevere Verbindung mit dem Smartphone ist für Elektrofahrräder inzwischen genauso wichtig wie ausgereifte Antriebstechnik und ausreichend Akkuleistung. GO SwissDrive ? der auf dynamische Hinterradmotoren spezialisierte Antriebshersteller ? hatte auf der diesjährigen Eurobike das EVO-Display vorgestellt. Zur Markteinführung im Februar 2015 will GO SwissDrive nun das Bluetooth-E-Bike-Display bis Ostern zum Sonderpreis von 299 Euro anbieten. Danach wird das System 349 Euro kosten.

Mit der Einführung des nachrüstbaren EVO-Farbdisplays verfolgt der Hersteller die Strategie, bei Elektrofahrrädern für Werterhalt und Zukunftsfähigkeit zu sorgen. "Bei E-Bikes für den Lieferdienst beweist unser Hinterradnabenmotor, dass er problemlos über 100.000 Kilometer Laufleistung absolvieren kann", so der Produktmanager Marketing & Vertrieb bei GO SwissDrive, Immanuel Seeger. "Eine lange Nutzungsdauer und E-Bike-Technik auf der Höhe der Zeit sollten unserer Auffassung nach grundsätzlich kein Widerspruch sein." So gehören regelmäßigeSoftwareupdates für die Steuerung des Motors, das Batteriemanagement undServicetools selbstverständlich zum Service. Dabei ist den Entwicklern vor allem die Kompatibilität wichtig. "Das Ziel, nicht nur ein neues System, sondern auch ein zukunftsfähiges Upgrade zu bieten, haben wir mit dem EVO-Display, das Smartphone-Konnektivität inklusive künftiger App-Anbindung ermöglicht, praktisch hundertprozentig erreicht", betont Immanuel Seeger.

Das 3,2 Zoll EVO-Farbdisplay mit 16 Bit Farbtiefe und einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln tauscht sich drahtlos mit Apple iOS und Android-basierten Smartphones über einen Bluetooth 4.0-Standard aus. Damit erhalten Fahrer von Elektrofahrrädern eine leistungsfähige Plattform, mit der auch Parameter für Fitness-Apps oder den Servicetechniker abgerufen werden können. Für die kabelgebundene Kommunikation gibt es eine USB-Schnittstelle, die auch als leistungsfähige Ladestation fungiert (max. 5 Volt, 1 A).

Die Trennung in Fahr- und Standmodus vereinfacht die Bedienung. Drei verschiedene Ansichten für den Fahrbetrieb bieten einen schnellen Überblick. So können im Standmodus umfangreiche statistische Daten oder Servicemodule aufgerufen werden. Entspiegeltes Glas gewährleistet auch bei starker Sonneneinstrahlung gute Ablesbarkeit. Dafür sorgt auch die transflektive Display-Technologie, die Umgebungslicht durch anteilige Reflexion als Lichtquelle nutzt.

Mit einem Upgrade auf das EVO-Display sind alle Kernfunktionen des kabelgebundenen GO SwissDrive-Antriebssystems nutzbar. Einzige Ausnahmen ist das Licht, das je nach technischen Voraussetzungen am Rad, nicht über das Nahbedienteil, sondern manuell eingeschaltet wird. Batterie-Updates können ausschließlich über Kabel erfolgen. Die Montage desEVO-Displays anstelle des bestehenden Systems ist grundsätzlich auch ohne eine Fachwerkstatt möglich. Trotzdem empfiehlt GO SwissDrive Kunden die Montage durch einen qualifizierten Händler, über den das Display auch bezogen werden kann.

  • digitales Bedienteil am Lenker

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.