Falco eDrive: Smartes eBike-System für Drinnen und Draußen

Am vergangenen Wochenende ging die diesjährige CES 2017 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas Zu Ende. Neben den wichtigsten IT-Trends zeigten Hersteller dort ihre elektronischen Neuheiten. Angefangen von vernetzten Kosmetikgeräten bis zu autonom fahrenden Autos. Natürlich waren auch eBikes ein heißes Thema. So zeigte zum Beispiel der Spezialist für eBike-Direktantriebe, Falco eMotors aus Virginia eine neue Trainingsvariante mit Falco eDrive.

Was ist Falco eDrive?

Im Detail geht es dabei um die Kopplung der Outdoor-Nutzung und der Indoor-Anwendung in einem System. Das universell nutzbare Indoor-Outdoor-eBike von Falco ist das erste seiner Art und wird als Nachrüstsatz oder als komplettes eBike angeboten.

Falco eDrive Antrieb Nachrüstsatz

Der Ständer für die Hometrainer-Funktion, der ein schnelles Aufbocken in der Wohnung zulässt, ist bei beiden Varianten inklusive. Der Falco eDrive Antrieb lässt sich mit gängigen Laufrädern der Größen 700c, 650B, 26 Zoll, 24 Zoll und 20 Zoll kombinieren. In der S-Pedelec Variante (28 mph / 45 km/h), in der US-Version (20 mph) und auch in der EU-Ausführung, die bis 25 km/h unterstützt, sind je nachdem bis zu 160 Kilometer Reichweite möglich.

Das Falco eDrive-System im Detail

Das System in Gänze besteht aus dem Falco eDrive Antrieb (5-phasig) mit Freilauf. Mit 5,9 Kg gehört er allerdings zu den Schwergewichten unter den eBike-Antrieben. Der 2,5 Kg schwere Akku ist Dank seiner USB-Anschlüsse mit mobilen Geräte verknüpfbar und kann diese mit Strom versorgen.

Falco eCiti als Hometrainer

Spannend ist die Rekuperationsfunktion zur Energierückgewinnung, die sich bei längeren Bergabfahrten besonders lohnt. Die Steuerung des eDrive von Falco interpretiert außerdem den Fahrstil des Bikers und passt sich automatisch an und sorgt für einen gleichmäßigen und runden Tritt. Das spart nicht nur Energie, sondern dem Fahrer auch Kraft.

Zum Trainieren ist man nicht auf eine App festgelegt. Durch ANT+, ANT+ FE-C oder Bluetooth Smart kann man für das Indoor-Training mit unterschiedlichsten Apps wie ANT+ FEC, Zwift, Bkool, Trainer Road u.a. zugreifen. Für iOS- und Android-Geräte gibt es virtuelle Trainingsprogramme, an denen auch andere Radler teilnehmen können.

Die Preise: Der Nachrüstsatz kostet in der Pre-Order 1149 US-Dollar. Ab 31. Januar 2017 steigt der Preis auf 1649 Dollar. Die Auslieferung soll im Juni 2017 erfolgen. Dagegen mutet die Komplettvariante als schickes Rennrad Falco eCiti richtig günstig an. Das kostet zur Zeit 1995 Dollar. Der Preis wird im Februar auf 2595 Dollar steigen.

© Elektrofahrrad24 2014 // All rights reserved