Entdecken und testen auf der VELOBerlin

10.12.2015 11:16

Noch ein Termin zum Vormerken: Bereits zum sechsten Mal wird die VELOBerlin, am 16. und 17. April 2016 ihre Tore öffnen. Dabei geht es bei der umfangreichsten Bikemesse Berlins nicht nur um die neuesten Trends sondern auch ums Ausprobieren und Mitdiskutieren.

Erweitertes Testgelände

Neben der sieben Hallen umfassenden Indoor-Ausstellungsfläche im Messegelände am Funkturm, wurde die Außenfläche erweitert. Nun kann man auch 10.000 Räder mit und ohne Elektromotor testen.

Unterstützt wird die VELOBerlin vom Land Berlin und durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt. Außerdem hat Berlins Bürgermeister Michael Müller das Motto, dass dem Fahrrad die Zukunft der Mobilität gehört, zur Chefsache ernannt und übernimmt 2016 die Schirmherr der Veranstaltung.

Mitmachen ist die Devise

Think Tanks, Shows, Diskussionen und Workshops laden zum Mitmachen und Mitreden ein. Schon rund 300 Aussteller und Marken haben ihr Kommen zugesagt. Darunter auch viele Start Ups und Neueinsteiger. Großes Thema wird die "Mobilität von Morgen" sein. In einer der größeren Hallen präsentieren Unternehmen ihre Ideen zu zukunftsweisender Mobilität, Abstellanlagen, Fahrzeug-Sharing, Leasing-Modellen und anderen Geschäftskonzepten.

In der Sonderschau Bike + Ride steht das Fahrradparken im öffentlichen Raum, in Fahrradparkhäusern und die Verkehrs- und Raumnutzungsplanung der Städte im Mittelpunkt. Die Sonderschau wird von den Berliner Verkehrsbetrieben, die auch wieder ihre "Fahrradmitnahme-Beratung" anbieten, unterstützt.

Großes Thema "Radreisen"

Von großem Interesse wird auch wieder das Thema Radreisen sein. Hier wird auch das Breitensportprogamm, das von den Machern des Velothon Berlin und Berliner Radsportvereinen entwickelt wurde, Thema sein: Dabei führen Radtouren auf dem E-Bike, Rennrad oder Mountainbike in den nahe gelegenen Grunewald, Berlins einzigem "Berg".

Auch in puncto Kreativität geht die VELOBerlin ngewöhnliche Wege. So ist das Publikum während der Messetage aufgerufen, Jury bei Deutschlands einzigem Fahrrad-Film-Festival zu sein und die besten Filme zu küren.

Geöffnet ist 10-18 Uhr, Der Eintritt kostet 9 Euro.

  • VELOBerlin vom 16. bis 17. April 2016