Elektrofahrrad-Spezialist A2B bringt 2014 vier neue Modellen auf den Markt

15.07.2013 09:58

Die unter indischer Inhaberschaft stehende Marke A2B will 2014 mit "Made in Germany" punkten. A2B setzt auf die neuen Antriebssysteme von Alber/Neodrives und AEG. Horst Schuster, Country Manager für die deutschsprachigen Länder: "Für den Umstieg auf die neuen Motoren haben wir uns deshalb entschieden, weil wir auf das Thema Innovation setzen. Das erreichen wir am besten mit den beiden deutschen Herstellern Alber und AEG: Die Neodrives-Nabenmotoren sind wie maßgeschneidert für unsere Räder. Der erste AEG-Mittelmotor begeistert ebenso: einerseits mit seinen technischen Werten, andererseits mit der Tatsache, dass er uns alle Freiheiten beim Design lässt ? anders als bei anderen Mittelmotoren, die es derzeit auf dem Markt gibt."

Eines der Erfolgsprodukte aus diesem Jahr ist das A2B Shima. "Das A2B Shima fällt auf. Extravagantes Design, technische Highlights, satter Fahrspaß", schrieben die Tester des ExtraEnergy e.V. bei ihrer aktuellen Analyse von Elektrofahrrädern und kürten das kompakte Shima zum Sieger in der Kategorie Lifestyle.

Shima ist das Speed-E-Bike von A2B. Mit etwa 30 kg ist es zwar kein Leichtgewicht, A2B nennt aber triftige Gründe dafür: "Mit Tretunterstützung kommt das Elektrofahrrad auf flotte 45 Stundenkilometer. Um sicher unterwegs zu sein, muss es deshalb natürlich solide und robust sein", erklärt Horst Schuster. Interessant ist das Shima, das auf die hohen Geschwindigkeiten ausgelegt ist, vor allem für aktive Pendler oder Freizeitfahrer. Wie bei einem Pkw erfolgt beim Shima die Fahrzeugdiagnose über einen sogenannten CAN-Bus. Mit einem RFID-Chip macht der Fahrer das Fahrrad zum Start bereit. Die Markteinführung des S-Pedelec ist für Sommer 2013 geplant.

Zu den Neuheiten gehört auch das Hybrid/24 mit Funksicherheitsschloss und das Ørsted. Beide Modelle laufen mit einer maximalen Motorunterstützung von 25 h/km. Das E-Bike Entz ist bereits mit dem neuen Mittelmotor von AEG ausgestattet.

In Zukunft sollen die gesamte Produktion, das Design und die Entwicklung in Deutschland passieren. "Unser Qualitätsanspruch ist hoch, und deshalb ist es konsequent, auch bei der Produktion auf den Standort Deutschland zu setzen. Hinzu kommt, dass ein großer Teil unserer Lieferanten aus Deutschland kommt", erklärt der Country Manager. Bis 2015 soll der Umzug geschafft sein.

A2B ist die Premium-Elektrofahrrad-Marke von Hero Eco. 2008 hatte A2B unter dem Namen Metro eines der ersten erstklassigen Elektrofahrräder präsentiert. 2011 erwarb Hero Eco die Marke A2B von Ultra Motor. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Zweiradindustrie konnte Hero Eco A2B dabei unterstützen, Design- und Technikkompetenz in eine globale Elektrofahrrad-Marke umzusetzen.

  • Elektrofahrrad von A2B
  • Elektrofahrrad von A2B