Elektroauto auf zwei Rädern: Das E-Bike Mando Footloose

19.05.2015 10:37

Unverwechselbare Ästhetik, mehr Leistung: Die Mando Corporation präsentierte gestern die zweite Generation des eleganten kettenlosen E-Bikes Mando Footloose IM. Das für sein Design und die technische Ausstattung mit dem Red Dot Design Award und dem Good Design Award ausgezeichnete Bike soll nun auch in Europa verfügbar sein.

Technische Neuerungen des Mando Footloose IM

Zu den Neuerungen der komplett überarbeiteten Variante gehört ein Wechselakku zum einfacheren Laden, ein stromlinienförmiges Äußeres und ein mit Kunststoff ummantelter Aluminiumrahmen in verschiedenen Farben (Rot, Weiß, Gelb/Grün, Dunkelblau und Dunkelgrau).

Wie beim Originalmodell, zeichnet sich das E-Bike durch die Serien-Hybrid-Technologie mit internem 250-Watt-Motor aus. Wieder gibt es keine mechanische Verbindung zwischen den Pedalen und dem Hinterrad. Stattdessen erfolgt die Verbindung über eine Lichtmaschine. Eine abnehmbare Mensch-Maschine-Schnittstelle (Human Machine Interface, HMI), ein Computermodul von der Größe eines Smartphones mit Farb-LCD, das auf dem Lenker befestigt ist, dient als Armaturenbrett des E-Bikes. Darüber erhält der Benutzer Informationen zu Leistungsaufnahme, Geschwindigkeit, Wartungsstatus und sogar Fitnessdaten. Außerdem kann der Benutzer über die HMI den bevorzugten Beschleunigungsmodus (Öko, normal, sportlich, gesund) und den Pedalwiderstand (leicht, mittel, schwer) einstellen.

Intelligente Bike-Kommunikation

Die HMI kommuniziert mit den anderen Systemen des E-Bikes und informiert über Geländeänderungen, Wartungsprobleme und Akkuladestand. Da das Bike ohne den abnehmbaren Kopf nicht mehr benutzt werden, ist die HMI gleichzeitig ein wirkungsvolles Sicherheitssystem.

"Mir scheint, mit dem Mando Footloose IM haben wir wieder einmal die Messlatte deutlich angehoben. Durch das Feintuning einiger Design- und Leistungsmerkmale konnten wir die Ergonomie und die Bedienbarkeit noch weiter verbessern", so Mark Sanders, Leiter desDesignteams. "Die Kombination aus Form und Funktion ist ideal, und wir sind überzeugt davon, dass seine Hightech-Eleganz in Europa großen Anklang finden wird."

Das ideale Pendler-E-Bike

Praktikabilität und Ästhetik stehen also beim Mando Footloose IM gleichermaßen im Vordergrund. Das belegen nicht zuletzt die Räder aus Aluminiumguss und die Hochleistungsbremsen vorn und hinten. Integrierte LED-Blinker an der Sattelrückseite sorgen für zusätzliche Sicherheit. Der Rahmen aus einer polierten Aluminiumlegierung enthält die gesamte Mechanik und alle Kabel. Dafür ist er mit einer hochwertigen Kunststoffdecke ummantelt.

Das Mando Footloose IM soll das ideale Stadtfahrzeug für Pendler werden. Es ist ausgestattet mit einem austauschbaren Lithium-Ionen-Akku mit einer Spannung von 36 V und einer Kapazität von 8,2 Ah, der eine Reichweite von bis zu 60 km (mit Pedalantrieb) ermöglicht. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 25 km/h. Das E-Bike wiegt rund 21 Kilogramm. Das Mando Footloose IM ist ab sofort verfügbar und kostet rund 2700 Euro.

  • Elektrofahrrad Mando Footloose