E-Bike News 2015 - Neue Schalterlebnisse: Bosch eBike Systems kündigt Lösungen für integriertes Schalten an

26.06.2014 10:54

Schalten wird in 2015 noch komfortabler: Bosch eBike Systems erweitert sein System um eine elektronische Lösung für funktional integrierte Schaltungen. Eng an der Entwicklung beteiligt waren die Komponentenhersteller Fallbrook, Shimano und SRAM.

Der Innovationstreiber der E-Bike Branche, Bosch, kann Antriebssysteme nun mit drei Schaltungsvarianten für unterschiedliche Ansprüche ausstatten. Fahrer von Elektrofahrrädern können damit selbst entscheiden, ob sie abhängig von der Trittfrequenz (NuVinci, Technologie von Fallbrook) oder der Geschwindigkeit (SRAM) automatisch schalten lassen wollen oder elektrisch mit Schaltwippen und Schaltempfehlung selbst den Gang wählen (Shimano).

Das neue integrierte Bosch eBike Antriebssystem verspricht damit nicht nur komfortableres Fahren, sondern auch erhöhte Sicherheit und ein absolut harmonisches Gesamtdesign. Die elektronische Lösung soll im Frühjahr 2015 in Verbindung mit der Active Line und Performance Line und dem Bordcomputer "Intuvia" auf den Markt kommen.

Alle drei Lösungen werden nicht nur elektrisch versorgt und elektronisch angesteuert, es findet auch ein echter Datenaustausch via CAN-Bus statt. Erst dadurch ist das Schalten perfekt abzustimmen. Selbstverständlich werden der aktuelle Gang, respektive die Trittfrequenz, im Intuvia-Display angezeigt. Alle drei Lösungen sollen intuitiv bedienbar sein.

Die Verbindung von Bosch mit der NuVinci-Technologie steht für Trittfrequenz-basiertes, stufenloses und automatisches Schalten. Genau wie die im auf dem Markt etablierte "Harmony"-Schaltautomatik basiert die Integration der NuVinci-Technologie auf einer vordefinierten Wunsch-Trittfrequenz. Die über die Bosch-Schnittstelle an das Elektrofahrrad angebundene Schaltung "H|Sync" passt den Übersetzungsbereich der bevorzugten Trittfrequenz automatisch an, bergauf wie in der Ebene. Auch bei Berganfahrten regelt das System automatisch nach. Die Trittfrequenz lässt sich einfach dank H|Sync zwischen 30 und 80 rpm (Umdrehungen pro Minute) über Intuvia und die Bosch Remote feinregeln: Der Fahrer legt schrittweise fest, wie intensiv er in die Pedale treten möchte. Für einen reibungslosen Schaltvorgang sorgt die stufenlose N360-Nabe.

Die integrierte Schaltung von Shimano eignet sich für Fahrer, die gern viel schalten und schnelle Gangwechsel bevorzugen. Basis ist die manuell bedienbare, elektronische Schaltung Shimano Di2 in Kombination mit den Alfine-8- und Alfine-11- oder Nexus-8-Getriebenaben, die elektronisch über Di2-Adapter und CAN-Bus angesteuert werden. Für einen sanften Schaltvorgang wird der Bosch-Motor während des Schaltvorgangs kurz gedrosselt. Einen Überblick über die Shimano E-Bike Ersatzteile finden Sie hier.

Dabei vermittelt das Shimano-Bedienelement ein sportives Fahrgefühl: Edel gestaltete Schaltwippen erlauben zügiges Hoch- und Runterschalten. Besonders zum Zuge kommt die von Bosch entwickelte Schaltempfehlung, die mit einer Pfeilanzeige auf dem Bordcomputer dabei hilft, den Akkuinhalt optimal zu nutzen.

Die Geschwindigkeits-abhängige Variante funktioniert durch die in das Bosch eBike-System integrierte SRAM Dual Drive 3 Pulse. Die DD3-Nabe ist mit einer Kassette (mit bis zu zehn Zahnkränzen) kombinierbar und schaltet, abhängig von der Geschwindigkeit, vollautomatisch in drei Stufen. Der Fahrer genießt die Fahrt und das Hochbeschleunigen, das System erledigt den Rest. Selbst beim Anfahren steht immer der richtige Gang zur Verfügung. Die SRAM-Variante funktioniert völlig autark, ohne extra Bedienelement. Dadurch ergibt sich ein aufgeräumtes, "cleanes" Design: Weniger Komponenten am Lenker sorgen für bessere Übersicht und einen attraktiven Look.

Kurz und gut: Die integrierten Schaltungen sind für Fahrer konzipiert, die sich ganz und gar auf das Elektro-Fahrerlebnis konzentrieren wollen. "Allen drei Lösungen ist gemein, dass sie dem eBiker mehr Komfort und Sicherheit bieten: ob durch konstantes Einhalten der Trittfrequenz, automatische Schaltvorgänge oder präzises und schnelles elektronisches Schalten", erklärt Tamara Winograd, Leiterin Marketing Kommunikation bei Bosch eBike Systems. "Der Fahrer hat stets ein zuverlässiges System an seiner Seite, das ihm auch an Ampeln oder bei Berganfahrten den richtigen Gang zur Verfügung stellt. Während der Fahrt kann er sich so voll auf Verkehr oder Landschaft konzentrieren und hat jederzeit alles unter Kontrolle."

  • E-Bike Display Bosch am Elektrofahrrad zeigt Schaltvorgänge