E-Bike mit rundem Rahmen: Das E-Faltrad Somerset

22.02.2016 10:10

Funktional und ästhetisch speziell: Das E-Faltrad "Somerset" des taiwanesischen Industriedesigners Chen-wei Chang hat ein ovales Rahmengestänge, das in der Mitte einen Dreiviertelkreis bildet. Alle wesentlichen Komponenten sind dort flexibel zum hin und her schieben montiert. Zum Einklappen wird einfach die vordere Gabel nach unten gezogen. Nun lässt es sich wie ein zweirädriger Handwagen schieben und durch Engpässe, wie zum Beispiel in U-Bahnen, bugsieren.

Für Pendler entwickelt

Der Entwickler hatte bei seiner Idee Menschen im Kopf, die ihren Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen zum Teil mit dem E-Bike und zum Teil mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen. Das Rad kommt hier meistens für den Weg von oder zur Haltstelle zum oder vom individuellen Ziel zum Einsatz. Mit dem Faltrad "Somerset" bekommt man ein Klapp- bzw. Faltrad in die Hand, dass einfach und platzsparend zu transportieren ist und ein zügiges Vorankommen sichert.

Optionaler Motor

Der Clou des optisch ansprechenden Bikes ist neben der Handhabung auch die optinonale Motorunterstützung. Der Akku findet in diesem Fall, wie auch verschiedenste Transporttaschen, in der runden Aussparung des Rahmens Platz.

Da sich Somerset bislang in der Phase einer Design-Studie befindet, liegen noch keine technischen Details vor. Auch verlässliche Zahlen zur Stabilität und zum Komfort der Rahmenform gibt es noch nicht. Wir bleiben dran!

  • Somerset Falt-E-Bike
  • Somerset Falt-E-Bike