E-Bike als Dienstwagen?

02.06.2013 16:57

Was nur die Wenigsten wissen: seit 2012 gilt auch für Fahrräder das "Dienstwagenprivileg". Endlich ist es in der Dienstwelt angekommen, dass das Auto nicht das einzige Fortbewegungsmittel zum Arbeitsplatz ist. Viele Städte haben erkannt, das angesichts voller werdender Verkehrswege neue Mobilitätskonzepte gefragt sind. Nun wurden endlich die Steuervorteile eines Dienstwagens auf Fahrräder und E-Bikes ausgeweitet. Das heißt:

  • die Ein-Prozent-Regelung, die vorher nur Dienstwagen vorbehalten war, gilt für Fahrräder und E-Bikes (der geldwerte Vorteil wird mit 1 Prozent des Brutto-Listenpreises angesetzt; 1 Prozent des Bruttoanschaffungswertes des E-Bikes wird mit dem Gehalt dem steuerpflichtigen Lohn aufgeschlagen)
  • das Bike kann für private und dienstliche Fahrten genutzt werden
  • Leasingraten sind steuerlich voll absetzbar

Der Gebrauch von Fahrrädern im Unternehmen hat weitere Vorteile: sie benötigen weniger Stellfläche, die Mitarbeiter bleiben fitter und mit dem E-Bike sind auch weitere Distanzen und anstrengende Wege schnell zu bewältigen.

Gerade die Anbieter von E-Bikes werben verstärkt mit diesen Vorteilen und schnüren günstige Leasing-Pakete für die Elektromobilität auf zwei Rädern. Erst kürzlich hat die ZEG, Europas größter Zusammenschluss unabhängiger Fahrrad-Fachhändler, ein Leasing-Modell für E-Bikes vorgelegt und bietet gute Konditionen für ein ansehnliches Angebot mehrfach ausgezeichneter E-Bikes an. Bei der sogenannten "Gehaltsumwandlung" least der Beschäftigte sein Wunsch-E-Bike über das Unternehmen und kommt bei voller privater Nutzung zusätzlich in den Genuss sinkender Sozialabgaben und der neuen ein Prozent-Besteuerung für Diensträder. Von der direkten Verrechnung der Leasingrate mit dem Gehalt profitieren nicht nur die Arbeitnehmer, auch der Arbeitgeber spart durch eine geringere Abgabenlast (Diebstahl-, Reparaturschutz und Neuradersatzleistung sind zudem inklusive).

Firmen wie "Leasing eBike" haben besonders kleine- und mittelständische Unternehmen im Visier: So hat man zum Beispiel Apotheken als Zielgruppe erkannt. Denn Botendienste und Ausfahrten gehören zum täglichen Geschäft von Apotheken. Dafür können vor allem Transport E-Bikes, sogenannte e-Trucks zum Einsatz kommen. Diese Modelle können genehmigungsfrei mit Außenwerbung bedruckt werden und sind mit bis zu 150 Kg Ware zusätzlich belastbar. Weitere Vorteile: Für den Kraftverkehr verbotene Zonen in der Stadt werden damit zugänglich und das Image des Unternehmens steigt durch umweltfreundliche Mobilität.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.