DT Swiss stellt Hybrid-Laufräder für den Einsatz an eBikes und eMTBs vor

10.04.2017 15:53

DT Swiss präsentiert eine neue Generation von Laufrädern, die speziell für den Einsatz an eBikes entwickelt und konzipiert wurde. Der Schweizer Laufradspezialist setzt bei der neuen HYBRID-Line neben einer höheren Steifigkeit auf eine noch längere Lebensdauer. Außerdem ist man sich bei der Materialauswahl den gestiegenen Anforderungen, die motorisierte Mountainbikes an Räder und Felgen setzen, noch bewusster geworden. Das eBikes dem verbauten Material mehr abverlangen, als gewöhnliche Fahrräder, liegt dabei vor Allem am höheren Gewicht der Fahrzeuge.

Welche Systemlaufräder bietet DT Swiss an

Die neue DT Swiss HYBRID-Line beinhaltet speziell für eBikes vier verschiedene Systemlaufradsätze mit einem breiten Preisspektrum. Angeboten werden sechs verschiedene Felgen mit einer Felgenbreiten von 25-40 mm. Standard sind die Boost-Einbaubreite der Naben und Stahlfreiläufe für das erhöhte Drehmoment eines eBikes. Dazu kommen verstärkte, konische Speichen. Im Bereich der Speichenaufnahme wurden die Felgen der HYBRID-Line verstärkt. DT Swiss geht dadurch von einer mindestens doppelten Lebensdauer, gegenüber den bisherigen Felge aus. Außerdem vertragen diese Felgen 20 Prozent mehr Speichenspannung und sind deshalb bis 150 kg freigegeben. Noch ein Highlight: Sind herkömmliche Qualitäts-Speichen an den Außenseiten 2 mm stark und verjüngen sich in der Mitte auf 1,8 mm, so haben die neuen Speichen für die HYBRID-Line am Speichenkopf einen Durchmesser von 2,34 mm.

Hybrid-Naben aus Stahl

Da der Elektromotor mit enorm hoher Kraft an der Kette zieht, kommen bei den HYBRID-Naben Freilaufkörper aus Stahl zum Einsatz, der einem maximalen Drehmoment von 500 Nm Stand halten. Spezielle Zahnscheiben übertragen die Kraft mit 24 Zähnen. Außerdem wurden die Wandungsstärken des Nabenkörpers erhöht sowie eine hochbelastbare Achse und Oversize-Kugellager verbaut.

Zum außergwöhnlichen Design gehören neben gefrästen Nabenflanschen, eine matt schimmernde Lackierung, schwarze Speichen und Produktbezeichnungen in großen Lettern. Es ist damit zu rechnen, das die neuen Systemlaufräder von DT Swiss in der obersten Liega mitspielen werden und die Messlatte für alle Mitbewerber noch mal ein Stück höher legen.

DT Swiss Hybridline im Gelände

Werden die breiten Felgen mit dicken Plusreifen bestückt, ist gerade bei schweren eBikes, oder eMountainbikes, die im Gelände Einiges ertragen müssen, steht einer optimalen Performance nichts im Wege. Die Laufräder der HYBRID-Line sind in vielen Details an die neuen Anforderungen angepasst und versprechen lange Lebensdauer und eine Top-Performance auf dem Trail.

"HYBRID Naben haben überdimensionierte Gehäuse mit erhöhter Wandstärke, sind mit Schwerlastachsen ausgerüstet und besitzen extra verstärkte Speichenaufnahmen. Darüber hinaus sind sie mit neuen, 24T Ratchets aus gehärtetem Stahl sowie überdimensionierten Lagern und Stahl Rotoren ausgestattet. Durch diese cleveren Optimierungen erreicht DT Swiss ein zulässiges Systemgewicht von 150 kg bei nur minimalem Gewichtszuwachs im Vergleich zu einer Standard MTB Nabe. Das Ergebnis ist ein Juwel von einer Nabe, welches mit höchsten Drehmomenten fertig wird, direkten Vortrieb bietet und kombiniert mit den anderen HYBRID Komponenten extrem robuste Laufräder ergibt." So beschreibt DT Swiss seine eigenen Kreation.

DT Swiss Felgen

HYBRID-Line ? Modellübersicht

  • HXC 1200 Spline®: Carbon-Felgen für Allmountain-eBike. Freigegeben bis 120 kg. Set ab 2248Euro

  • HX 1501 Spline® One: Für Enduro-eBikes. Freigegeben bis 150 kg. Set ab 1078 Euro.

  • H 1700 Spline®: Im Mittelklasse Preissegment. Freigegeben bis 150 kg. Set ab 698 Euro.

  • H 1900 Spline®: Für den schmalen Geldbeutel. Freigegeben bis 150 kg. Set ab 718 Euro.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.