Die neue Sony 2,9 Ah-Zelle erhöht Reichweite von Elektrofahrrädern

Von der Umstellung auf die aktuellste Sony-Zelltechnologie, die ab sofort in allen neuen Elektrofahrrädern des Herstellers Derby Cycle verbaut wird, profitieren die Impulse 15 Ah / 540 Wh- und Xion 15,5 Ah/558 Wh-Akkus. Im Gegensatz zu den 3,1 Ah-Zellen von Panasonic, stellt die Sony 2,9 Ah-Innovation bei hohem und mittlerem Entladestrom mehr Energie und so auch mehr Reichweite zur Verfügung.

Praxis-Tests mit der neuen Sony-Zelle haben ihre überlegene Stabilität, durch die Auslegung auf einen weitaus höheren Entladestrom, belegt. Von den 40 A statt bisher 24 A profitiert vor allem der Xion-Motor, der maximal 30 A abfordern kann.

Die Sony 2,9 Ah-Zelle stellt 6,13 Wh statt 5,54 Wh pro Zelle, bei sehr hohem Entladestrom und 8,62 Wh statt 8,51 Wh pro Zelle, bei mittlerem Entladestrom zur Verfügung. Dabei entwickelt sie weniger Wärme: 16,4°C-26,0°C statt 17,6°C-27,5°C (Beispiel Impulse/3A Entladestrom); 13,5°C-32,5°C statt 14,0°C-34,5°C (Beispiel Xion, 6A Entladestrom).

Besonders im Vergleich zu den wichtigsten Wettbewerbssystemen, mit Akku-Kapazitäten von 300 Wh bzw. max. 400 Wh, zeigen sich die Vorteile. Die Impulse und Xion-Akkus liegen mit den neuen zu erreichenden Reichweiten weit vorn – und das trotz nominell geringerer Kapazitätsangabe von 14,5 Ah/522 Wh.

Zu den Elektrofahrrädern von Derby Cycle, die künftig mit der Sony 2,9 Ah-Zelle ausgestattet sind, gehören die Modelle der Marken Focus, Kalkhoff, Raleigh, Univega und Rixe.

© Elektrofahrrad24 2014 // All rights reserved