Die E-Bike-Zubehör-Neuheiten für 2017: Helm Lumos

04.10.2016 09:58

Nachdem der Lumos Helm im vergangenen Jahr bereits auf sich aufmerksam machte, konnte die Innovation des amerikanischen Start-Ups Lumen Labs noch Einen nach legen. Auf der diesjährigen Eurobike konnten sie für den Lumos Helm "Next Generation" einen von 12 Gold Awards absahnen. Die Jury äußerte sich begeistert: "Dieser stylische und gut sichtbare Helm ist ein sinnvoller Beitrag zur Fahrradsicherheit."

Doch nicht nur die Fachjury gab dem Produkt recht. Auch die Kickstarter-Kampagne war ein voller Erfolg und übertraf mit einer Unterstützersumme von über 800 000 Dollar das angestrebte Ziel von 125 000 Dollar deutlich.

Der Fahrradhelm, der nicht nur Kopfschutz ist, sondern als Signalgeber dient, scheint genau den Nerv der Zeit zu treffen. Dafür hat Lumen Labs in seinen Helm ein großflächiges Front- und Rücklicht sowie gelbe Abbiegeblinker integriert. Das sorgt bei Nachtfahrten für optimale Sicherheit.

Der eigene Akku im Helm reicht bei einer wöchentlichen Ladung für rund 30 Minuten täglich. Werden die Bremshebel betätigt, wird das per Bluetooth an den Helm übertragen und das rote Bremslicht an der Rückseite des Helms aktiviert. Beim Abbiegen müssen die Blinker für die Richtungsanzeige allerdings manuell über zwei Knöpfe an den Griffen gesteuert werden. Nur so konnten die Entwickler sicher stellen, dass nur tatsächliche Spurwechsel das Blinken auslösen und nicht jede Lenkerbewegung als Abbiege-Vorgang interpretiert wird.

Im Moment ist die erste Generation einer limitierten Auflage zum Preis von 149 Dollar vorbestellbar. Die Auslieferung ist für November 2016 geplant.

  • Fahrradhelm mit Blinklicht
  • Fahrradhelm mit Bremslicht