Der intelligente E-Bike Antrieb von Semcon wiegt nur 1 Kilogramm

12.08.2016 09:13

Im Handumdrehen zum E-Bike: Semcon hat einen intelligenten und noch dazu kostengünstigen Antrieb entwickelt, der sich leicht an jedem Fahrrad anbringen lässt. Noch handelt es sich dabei um einen Prototypen.

"Wir sind von den Bedürfnissen und Wünschen des durchschnittlichen Radfahrers ausgegangen. Die Vorteile eines E-Bikes liegen auf der Hand. Die bisherigen Lösungen sind aber nicht nur teuer, sondern dazu auch kompliziert. Deswegen haben wir einen Antrieb entwickelt, der mit jedem beliebigen Fahrrad kompatibel ist und leicht von Freunden und in der Familie geteilt werden kann", erklärt Anders Sundin, Technischer Leiter von Semcon.

Bei der Entwicklung folgte Semcon zwei wesentlichen Prämissen: Der Antrieb sollte einerseits äußerst kompakt und andererseits leicht tragbar sein. Deswegen entschied man sich für eine Lösung mit einer Leistung von 150 Watt und einem Gewicht von gerade einmal gut einem Kilogramm. Für eine günstige Akkulaufzeit erkennt der Antrieb die Trittfrequenz des Radfahrers und ist nur bei Geschwindigkeiten zwischen 7 und 25 km/h aktiv.

Die Funktionsweise ist recht simpel: Der Semcon Antrieb wird am Sattelrohr befestigt und treibt dann das Hinterrad über einen Gummi-Roller-Mechanismus an. Auch der Akku sitzt am Sattelrohr.

Der Antrieb enthält einen Mikrocomputer, auf dem die Steuerungssoftware läuft. Dadurch kann der Antrieb künftig auch mit verschiedenen Apps ausgestattet werden. Denkbar sind verschiedene Modi, eine bevorzugte Geschwindigkeit und Reichweite oder eine Diebstahlüberwachung.

Der Nachrüstsatz soll in der Herstellung weniger als 100 Euro kosten, deshalb könnte er schon für unter 200 Euro in den Handel kommen.Semcon sucht derzeit Investoren, die daran interessiert sind, das Antriebskonzept auf den Markt zu bringen.

  • Fahrrad mit E-Antrieb