Das sind die Neuheiten von Riese & Müller für 2017

29.08.2016 10:35

Doppelte Reichweite und ein neues E-Cargo-Bike. Riese & Müller geht mit keinem geringeren Anspruch in die kommende Saison, als "den Weg der Zukunft von E-Bikes vorauszugehen. Der nächste Schritt wird mit der Einführung des E-Cargo-Bike Packster, einem neuen Delite-Modell und der breiten Verwendung des DualBattery-Konzeptes gegangen."

Reichweite verdoppeln

Durch den Einsatz zweier voll integrierter Akkus im Bosch DualBattery-System will Riese & Müller die Reichweite seiner E-Bikes verdoppeln und die Akkukapazität auf 1000 Wh erhöhen. Die DualBattery-Technologie soll beim Load, beim Charger und bei den beiden neuen Modellen Packster und Delite zum Einsatz kommen.

Neues Lastenrad Packster

Mit dem Packster soll neben dem bisherigen Erfolgsmodell Load, 2017 das zweite Lastenrad von Riese & Müller über die Straßen rollen. Ob Kinder, Einkauf, Werkzeug oder Liefergut: Das intelligente Ladekonzept sorgt für große Variabilität und ein enormes Raumangebot. Außerdem ist man durch entsprechendes Sicherungs- und Wetterschutz-Zubehör für alle Fälle gerüstet. Ausgestattet mit Bosch Performance Motoren mit einer komfortablen NuVinci Nabenschaltung oder einer sportlichen Kettenschaltung fährt es sich bestens durch den Stadtverkehr. Eine neue Reichweiten-stärkere DualBattery vervollständigt das Antriebspaket dieses modernen, urbanen Lastenrades. "Mit dem Packster wollen wir einen der spannendsten Bereiche im E-Bike-Segment weiter vorantreiben. E-Cargo-Bikes stehen vor einer ganz großen Zukunft", erklärt Markus Riese, Geschäftsführer von Riese & Müller. Eine klare und minimalistische Formensprache, die intelligente Funktionalität und die hohe Fahrdynamik lassen jede Menge Ingenieurs- und Designkompetenz durchblicken. Bereits in wenigen Tagen, ab September 2016 kommt das Packster in vier Ausstattungsvarianten, darunter auch zwei 45 km/h-Modelle, ab 3999 Euro, in den Handel.

Neues Vorzeigemodell Delite

Das Delite soll das neue Vorzeigemodell werden. Riese & Müller präsentiert damit die dritte Version seines vielseitigsten E-Bike-Modells. So kommt das neueste Flaggschiff der Weiterstädter auch gleich in Elf Modellvarianten, darunter fünf 45 km/h-Modelle. Die Kombination von 27,5"-Laufrädern mit breiter Bereifung und der Control Technology bietet eine sehr gute Stoßabsorption, sorgt für sichere Bodenhaftung und eine hohe Laufruhe ? auch bei höheren Geschwindigkeiten.

Control Technology

Alle vollgefederten Räder fasst Riese & Müller ab dem Modelljahr 2017 unter dem Begriff Control Technology zusammen. Den Kern bilden eine aktive Hinterradschwinge, die optimierte Vorderrad-Federung und der mitgefederte Gepäckträger. Weiteres technisches Highlight des Delite ist der Gates Karbon-Riemenantrieb, der bei der Nabenschaltungsvariante NuVinci zum Einsatz kommt. Eine Umlenkrolle führt ihn komplett oberhalb der Kettenstrebe entlang. So kann der Riemen ohne Rahmenteiler montiert werden und optimal mit der Federung arbeiten.

"Für mich ist das Delite auf einer neuen Evolutionsstufe angelangt. Ähnlich wie in der Automobilbranche bildet ein festes Grundkonzept die Basis für sehr unterschiedlich ausgelegte Modellvarianten. Mit der DualBattery-Option kann man mit dem Delite bisher ungeahnte Reichweiten erreichen", so Heiko Müller, Geschäftsführer von Riese & Müller.

Das neue Delite wird ebenfalls bereits ab September 2016 ab einem Preis von 4799 Euro erhältlich sein.

  • E-Bike von Riese & Müller
  • E-Lastenrad von Riese & Müller