D-Fly Shimano entwickelt neue drahtlose Sendereinheit für Schaltsysteme

05.02.2014 12:05

Klein, aber fein: Mit seiner neuen drahtlosen Sendeeinheit sorgt Komponentenhersteller Shimano für ein weiteres Plus an cleverer Elektronik für die Di2-Schaltsysteme.

Das Shimano D-Fly getaufte System ist mit den Di2-Systemen der Dura-Ace 9070, der Ultegra 6870 oder der Ultegra 6770 kompatibel. Integriert in das E-Tube-Kabelsystem verbindet ein kleiner, kabelloser Transmitter alle mit Di2-Komponenten ausgestatteten Räder über eine Ant-Signal mit einem kabellosen Fahrradcomputer.

In Zukunft könnte dies insbesondere interessant für eine Kombination / einen Einsatz beim Shimano Elektrofahrrad und Ebike Antriebssystem Steps sein. Mit Markteinführung des neuen Shimano Steps Elektrofahrradantriebes im Frühjahr 2014 sind insbesondere die Modelle mit der elektronischen Nabenschaltung Nexus Di2 eine interessante Option.

Für die weitere Integration elektronischer Antriebs- und Steuerungskomponenten via Smartphone und Computer ein interessanter Ansatz.

Shimano D-Fly ermöglicht es dem Fahrer die aktuelle Gangposition oder den Akkuladezustand auf dem Display des Fahrrad-Computers abzulesen.

Mit Energie wir die Di2-Wireless-Einheit vom normalen Akku versorgt. Zum Zeitpunkt der Markteinführung ist die SM-EWW01 Einheit kompatibel mit dem neuen PRO SCIO ANT+ Fahrradcomputer. Die Kompatibilität mit weiteren Fahrradcomputern wird derzeit geprüft, denn mit einer Länge von nur 38 mm und einer Breite von 25 mm ist das fünf Gramm-Leichtgewicht für viele Hersteller interessant.

  • Drahtlose Verbindung zum Fahrradcomputer
  • Shimano: Komponenten für drahtlose Verbindung zum Fahrradcomputer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.