COBI Kickstarter-Projekt von iCradle übertrifft alle Erwartungen

12.12.2014 09:08

Nur vier Tage hat es gedauert, dann hatten die Macher des COBI Smart Bike System (elektrofahrrad 24 berichtete) ihr Crowdfunding-Ziel von 100 000 US-Dollar erreicht. Inzwischen haben die Unterstützer die Summe fast verdoppelt. So scheinen Andres Gahlert und die Kollegen der Frankfurter Firma iCradle mit ihrer Idee des ersten voll vernetzten E-Bikes goldrichtig zu liegen.

Mit dieser Rekordzeit, in der die nötigen Gelder eingespielt wurden, gilt COBI als eine der erfolgreichsten Kickstarter-Kampagnen in Deutschland. Und die Erfolgsmeldung kann sich wirklich sehen lassen: Neben den 300 Kundenanfragen pro Tag gebe es schon 35 Anfragen von Herstellern und Vertriebspartner und sechs Investorenanfragen. Im Moment hätte schon mehr als 600 Käufer aus 18 Ländern ihr Interesse angemeldet.

Die Kampagne von COBI, das jedes Rad mit über 100 Funktionen ausstattet, läuft noch 21 Tage und wird kontinuierlich durch "Stretch-Goals", d.h. Feature-Erweiterungen und Partnerkooperationen erweitert. Wenn die 200 000 Dollar-Grenze gesprengt wird, haben die Tüftler wohl noch einige Überraschungen auf Lager.

  • Das vernetzte E-Bike

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.