COBI ? Connected Bike: Vernetzt das Bike

02.12.2014 09:25

Bremsen, Licht, Schaltung, Musik, Fitness-Programme ? Bikes sind längst digital steuerbar. Doch bei der Vielfalt der Geräte und Möglichkeiten, kann man schnell den Überblick verlieren und schließlich wird auch der Platz am Lenker mal knapp. Das fanden auch Andres Gahlert und Kollegen von COBI - Connected Bike. Die Frankfurter Firma hat nun ein System entwickelt, das alle Steuermöglichkeiten miteinander kombiniert. Dabei wird das COBI ? Connected Bike nur noch via Smartphone bedient, weitere Geräte sind überflüssig.

COBI ist damit das erste voll vernetzte, integrierte System, das sowohl Hard- als auch Software umfasst und jedes beliebige Fahrrad und E-Bike mit bis zu 100 Funktionen ausstattet. Andreas Gahlert: "Als ambitionierter und technikliebender Radfahrer war ich das wachsende Durcheinander an Geräten auf meinem Lenker satt. Also erfanden wir COBI, um das Leben aller Radfahrer zu erleichtern und bereichern."

Die modulare Bauweise ermöglicht es, Einzelteile auszutauschen, wenn der Fahrer z.B. ein neues, Smartphone benutzt. So bringt das System u.a. neben einer LED Front-Leuchte, einem Navigationssystem, einem Wetterbarometer oder einem Musikplayer auch ein Smartphone-Ladedock, Bremslichter, Blinker, eine Alarmanlage und zahlreiche Online-Dienste und Fitness-Schnittstellen mit.

iCradle sucht für COBI ? Connected Bike derzeit über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter noch nach Unterstützern. Auslieferungsziel ist Sommer 2015. (Preis: ab 169 Euro)