Brandheiße Infos von Trelock: Das Smartlock kommt 2017!

06.09.2016 09:20

Trelock hat endlich den Marktstart einer Weltneuheit, des ersten Rahmenschlosses mit NFC-Technologie bekanntgegeben. (Wir haben bereits über das SL 460 Smartlock berichtet.)

Der Clou am neuen Rahmenschloss: Es lässt sich einfach via Smartphone entriegeln und benötigtdafür keine eigene Energiequelle. Damit bietet das Unternehmen seinen Kunden ein gewohnt sicheres Rahmenschloss mit dem hohen Bedienkomfort moderner Technologie.Der Smartlock®-Benutzer autorisiert sich am Schloss ganz bequem mit dem Smartphone und kann es anschließend öffnen. Ein zusätzlicher Fahrradschlüssel ist nicht nötig. Die NFC-Technologie hat für Fahrradschlösser zwei Vorteile gegenüber Bluetooth-Lösungen. Zum einen wird die Energie direkt vom Smartphone auf das Schloss übertragen. Zum anderen bietet der NFC-Standard, aufgrund der geringen Distanz zwischen Sender und Empfänger kaum Angriffsfläche. (Die übertragenen Daten werden zusätzlich per AES-128 verschlüsselt.)

Über die Smartphone-App kann der Nutzer sogar mehrere Smartlocks® administrieren und die Benutzerrechte verwalten. Auch Berechtigungen von Mitbenutzern können eingesehen, aktiviert und deaktiviert werden. Für ein Schloss sind bis zu acht verschiedene Benutzer speicherbar.

Da das Trelock Smartlock® ohne Zylinder auskommt, bietet es keine Möglichkeit für Schlosspicking. Mit dem Trelock Security Level 4 von 6 bietet es eine hohe Sicherheit gegen Gelegenheitsdiebe. Die Sicherheit kann mit den bekannten Trelock Anschlussketten und -kabeln noch weiter erhöht werden.

Ab dem ersten Quartal 2017 soll das Rahmenschloss im exklusiven FachhandelssortimentTrelock Dragon Line® im Fahrradfachhandel zum UVP von 99,99 Euro erhältlich sein.

  • Elektronisches Fahrradschloss
  • Elektronisches Fahrradschloss