Bontrager Flare R Rücklicht macht E-Biken sicherer

05.08.2015 12:55

Im öffentlichen Straßenverkehr werden Radfahrer schnell übersehen. Besonders wer mit schnellen E-Bikes unterwegs ist, sollte auf Ausrüstung achten, die das Fahren sicherer macht. Eine gute Tagesbeleuchtung empfiehlt sich immer. Bontrager hat dafür ein, auch bei Tageslicht sichtbares Rücklicht auf den Markt gebracht.

Sichtbarkeit um 700 Prozent erhöht

Nach Aussagen von Bontrager soll das Rücklicht Flare R die Sichtbarkeit von Radfahrern um bis zu 700 Prozent erhöhen. Dafür blitzen 65 Lumen starke LEDs in einem optimierten Muster auf und sorgen für eine Ausleuchtung von 270 Grad. Ausgerüstet mit zwei Tagessichtbarkeitsmodi und zwei Nachtmodi wird die Ausdauer des batteriebetriebenen Flare R im Daytime Steady mit 4,25 h, im Nighttime Steady mit 21 h, im Daytime Flash mit 5,75 h, und im Nighttime Flash mit 23 h angegeben.

Sicheres Fahren auch bei erschöpftem Akku

Ein Akku-Schonmodus ab 5 Prozent Akkulaufzeit sorgt für eine sichere Heimfahrt bei erschöpftem Akku. Dank der Sync-Halterung lässt sich die Leuchte schnell und einfach einstellen, befestigen und abnehmen. Die Halterung ist im Lieferumfang inbegriffen, genau wie der Satteltaschen-Clip und ein USB-Kabel. Die Sync-Halterung passt für Sattelstützen von 22,2 bis 35,0 mm und lässt sich drehen, um den Winkel der Sattelstütze auszugleichen.

Kostenpunkt: 59,99 Euro. Für 79,99 Euro gibt es die Flare RT-Version, die mit der Bontrager Transmitter-Fernbedienung kompatibel ist.

  • Akku-Rücklicht für E-Bikes

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.