Bike+ von ZeHus macht E-Bikes ohne Reichweitenlimit möglich

19.12.2014 09:14

Interessante Nachrichten aus Italien: Der italienischen Fahrradhersteller Velorapida verspricht endlose Reichweiten beim E-Bike. Hinter dieser Meldung steckt das Antriebssystem Bike+ von ZeHus, einem 2013 an der Universität von Mailand gegründeten Startup-Unternehmen.

Der Bike+ Antrieb, der bereits auf der Eurobike präsentiert worden war, ist als All-in-one-System ausgelegt. Das heißt Akku, Motor und Steuerung sind komplett in der 3 Kilogramm schweren Hinterradnabe eingebaut. Dabei ist die Rücktrittbremse mit Rekuperationsmodus der eigentliche Clou. Denn über den herkömmlichen Modus mit permanenter Antriebsunterstützung hinaus (Reichweite etwa 30 km), kann der Motor aber auch so geregelt werden, dass er lediglich beim Anfahren, Beschleunigen und Bergauffahren zuschaltet. Der bei der Rekuperation gewonnene Strom soll nun ausreichen, um ein Elektrofahrrad zu betreiben, ohne es je an die Steckdose zu bringen.

Erste Fahrradhersteller wie Velorapida setzen bei ersten Modellen bereits auf den ZeHus-Antrieb. Vor wenigen Tagen präsentierte man die neue E-Bike-Linie "VeloPlus" in Mailand. Auch die italienische Karosseriebau- und Designfirma Pininfarina hat sich für die kleine limitierte Auflage des Pininfarina Fuoriserie für den intelligenten ? sich selbst aufladenden Antrieb ? entschieden.

  • Antriebssystem für Elektrofahrräder
  • Elektrofahrrad von Velorapida mit Bike+ Antriebssystem