Bernds kleines Elektrisches

21.10.2015 13:59

Das Bernds Tune-E-Bike ist nicht nur ultraleicht, sondern auch mit dem weltweit leichtesten Dynamomotor ausgestattet. Der kleine Velospeeder-Antrieb kommt von Velogical aus Köln und wiegt gerade 500 Gramm, so dass das ganze E-Bike auf flotte 11,1 Kilogramm kommt. (Das Rad ist auch ohne Motor erhältlich.)

"Um zu zeigen, wie leicht ein Faltrad mit Motor sein kann," nennt Thomas Bernds den Grund zum Bau seines neuen Tune-E-Bikes, das er auf der Eurobike 2015 präsentiert hat.

Schnell faltbar

Das ruckzuck faltbare Tune-E-Bike mit Leichtbauteilen von Tune aus dem Schwarzwald hat einen 322 Wattstunden Akku mit 36 Volt im Gepäck und kann so 60-70 Kilometer weit fahren. Eine abgespeckte Akku-Variante mit 196 Wattstunden bringt den Fahrer immer noch 30-40 Kilometer weit. Mit ein paar geübten Handgriffen lässt es sich in wenigen Sekunden auf handliche 75x95cm falten und dank des Riemenantriebs ohne Öl-verschmierte Finger in die Hand nehmen und verstauen.

Individuelle Konfiguration

Neben dem Singlespeed sind diverse Schaltvarianten möglich. Der Stahlrahmen stammt aus dem Hause Bernds, genau wie der Hinterbau und die Gabel, die am neuen Firmenstandort in Überlingen am Bodensee handgefertigt werden. Dort kann man die Rahmenherstellung sogar live beobachten.

Interessenten des Tune-E-Bikes können bei Bernds den nagelneuen Internetkonfigurator mit Vorauswahltreffer, auch für Smartphones, nutzen. Erhältlich ist das Tune-E-Bike ab November 2015.

  • Elektrofahrrad von Bernds
  • E-Bike-Motor

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.