Bergamont 2017: E-Roxter Plus und E-Contrail Plus

01.08.2016 10:19

Bergamont macht derzeit mit zwei überarbeiteten E-Mountainbikes auf sich aufmerksam: Mit dem E-Contrail-Fully und dem E-Rextor-Hardtail. Die Hamburger E-Bike-Schmiede kommt dabei für 2017 auch am neuen Boost-Standard nicht vorbei und stattet seine E-Mountainbikes mit den stabileren Laufrädern und extra dicken Reifen aus.

Bergamont E-Roxter Plus 2017

In zwei Versionen wird das Hardtail E-Roxter Plus von Bergamont auf den Markt kommen: Mit 27,5 Zoll Laufrädern, Steckachsen mit Boost-Standard und einem Federweg von 100 Millimetern an der Front. Wahlweise per Rock Shox Recon Silver RL (Variante 6.0) oder per Manitou Machete (Variante 8.0) Federgabel bereitgestellt.

Der kraftvolle Bosch Performance Line CX Antrieb bringt das 500-Wh-Powerpack (wahlweise auch 400 Wh-Akku) mit, kombiniert mit dem für den Betrieb am E-Mountainbike bestens geeigneten Purion-Display.Neben der neuen formschlüssigen Integration des Akkus ins Unterrohr, wurde die interne Zugführung mit einer neuen Zugklemmung ausgerüstet. Verbessert wurde auch die Ober- und Sitzrohr-Anbindung durch ein kleineres Gusset.

Zur High-End-Ausstattung des Bergamont E-Roxter 8.0 Plus gehören neben den Magura MT4 Bremsen, eine Shimano SLX 11-fach-Schaltung und die Schwalbe Nobby Nic Bereifung. Bei der E-Roxter 6.0 Plus-Variante wurden eine 9-fach Deore Schaltung und BR-M315 Bremsen von Shimano verbaut.

Der neu gestaltete GFK-Unterfahrschutz schützt bei allen Modellen den Antrieb vor Schlägen und Schmutz. In der Grundausstattung soll das Bergamont E-Roxter 8.0 Plus 3399 Euro kosten. Das E-Roxter 6.0 Plus ist mit 2599 Euro etwas für den schmaleren Geldbeutel.

Bergamont E-Contrail Plus 2017

Mit bewährter Geometrie, aber neuem Hinterbau wurde auch das E-Contrail Plus von Bergamont für die Nutzung von Plus-Bereifung nach dem Boost-Standard fit gemacht. Verfügbar ist das Modell als 29er (Version 8.0) und als 27,5 Zoll (Version 6.0) Version. Mit dem Bosch Performance CX Antrieb, 500-Wh-Akku und Bosch Purion Display bezwingt das E-Fully jeden Trail.

Das Fahrwerk mit 120 Millimeter Federweg, mit Komponenten von FOX oder Manitou ist dabei äußerst hilfreich.Bei der Manitou-Version darf man sich auch über eine neue Teleskop-Sattelstütze, die Bergamont zur Zeit exklusiv verbaut, freuen. Eine Shimano SLX 11-fach Schaltung (8.0) bzw. die 10-fach-Variante (6.0) und Magura MT4 Scheibenbremsen runden das Paket ab.

Das vollgefederte E-Contrail Plus kombiniert erstmals den GFK-Unterfahrschutz mit einem neuen BGM Clever Engine Cover, das die herkömmliche Bosch Motorabdeckung ersetzt und den Antrieb besonders schützt. Zum Preis: Das Bergamont E-Contrail 8.0 Plus wird für 4599 Euro zu haben sein. Die E-Contrail 6.0 Plus-Variante kostet 3999 Euro.

  • E-Bike von Bergamont