Bei den E-Bike Nachrüstsets hat man inzwischen die Qual der Wahl

04.05.2016 10:48

Wieder einer, der es wissen will: Das US-amerikanische Unternehmen GeoOrbital sammelt auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter im Moment die nötigen Mittel, um ihr Geo Orbital Wheel, ein Nachrüstset, das aus jedem herkömmlichen Fahrrad ein E-Bike macht, auf dem Markt zu bringen.

Das motorisierte Vorderrad kann bei jedem Standard-Fahrrad eingesetzt werden. Dafür baut man einfach das alte Vorderrad aus und setzt das Neue ein ? in maximal zwei Minuten. Das soll Dank der schlauchlosen 26-, 28- oder 29 Zoll-Versionen, laut Hersteller, bei 95 Prozent aller Drahtesel funktionieren ? sofern sie über Schnellspanner verfügen. Für die Montage des Geo Orbital Wheels soll man nicht einmal Werkzeug brauchen.

Set: Akku, Bedieneinheit, Vorderrad

Das Set bestehend aus Akku, Bedieneinheit und komplettem Vorderrad. Der 500-Watt-Elektromotor soll sich dann anschließend einfach bequem per Knopfdruck am Lenkrad starten lassen. Eine Spitzengeschwindigkeit von 32 km/h (Auf deutschen Straßen problematisch!) und eine Reichweite von 80 Kilometern werden versprochen.

Akku, der sich selbst lädt

Besonders spannend ist der Akku, der sich beim Bergabfahren wieder ein wenig auflädt. Über eine USB-Schnittstelle lassen sich Geräte wie das Smartphone am Bike laden.

Der Verkaufspreis wird mit 950 US-Dollar angegeben. Die Kickstarter-Kampagne von GeoOrbital läuft noch bis zum 15.6.2016. Die "Super Early Bird" und "Early Bird"-Pakete sind bereits leider vergriffen. Im November 2016 will man mit der Auslieferung beginnen.

Weitere Nachrüstsets gibt es bei Bimoz oder ShareRoller.

  • E-Bike unterwegs
  • Kompoenenten für E-Bike-Nachrüstset